Direkt zum Inhalt
 

Gold für Stahlwanne im Stoffkleid

09.11.2017

Ein wahrer Blickfangpunkt ist die freistehende Badewanne BetteLux Oval Couture, die außen gepolstert und mit gewebtem Stoff bezogen ist.

Für dieses innovative Designkonzept wurde Bette jetzt mit der höchsten Auszeichnung des Rats für Formgebung bedacht: dem German Design Award 2018 in Gold. 

Sinnlich, ästhetisch und von hoher wohnlicher Qualität – die Badewanne im Stoffkleid ist eine echte Produktinnovation, die Bette und der Potsdamer Designer Dominik Tesseraux gemeinsam entwickelt haben. Die unkonventionelle Idee, glasierten Titan-Stahl mit gewebtem Textil zu verbinden, entstand aus dem Wunsch heraus, dem Badezimmer eine Wohnlichkeit zu verleihen, wie sie im Wohnzimmer selbstverständlich ist.

Ausgezeichnet wurde außerdem BetteLoft Ornament, eine freistehende Badewanne deren Außenseiten mit einer facettenreichen geometrischen Ornamentik geprägt wurden. Für ihr wechselvolles Spiel von Licht und Schatten und die bequeme Rückengeometrie des geradlinigen Innenkörpers wurde sie in der Kategorie „Bad“ des German Design Award als „Winner“ geehrt. Die Badewanne, die mit passenden Waschtischen kombiniert werden kann, wurde ebenfalls von Bette und Tesseraux + Partner entwickelt.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Harald Koppler ist neuer Vertriebsleiter beim Großhändler Odörfer in Linz.
Aktuelles
09.11.2018

Harald Koppler ist seit fast 40 Jahren in der Branche tätig und wechselt nun als Vertriebsleiter zu Odörfer nach Linz.

Heizung
07.11.2018

In Tirol hat die Biomasse mit einem Anteil von 36 Prozent bei der Raumwärme das Heizöl überholt.

Thomas Stadlhofer sieht die Zusammenführung der vier Hausmarken zu ALVA geglückt.
Aktuelles
06.11.2018

Im Juni verabschiedeten sich SHT und ÖAG von ihren vier Eigenmarken - zumindest namentlich. Seit fünf Monaten gibt es nun die einheitliche ALVA-Eigenmarke der beiden Großhändler.

Die Wartung der Heizungsanlage sollte der Installateur übernehmen.
Heizung
05.11.2018

ÖVP-Landesrat und Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf verweist aktuell auf den Heizungs-Check der Energieberatung NÖ und eine 3.000-Euro-Förderung bei Umstellung des Heizsystems.

Die Anmeldephase für den HTL-Abschlussjahrgang 2018/19 zum Technik fürs Leben-Preis von Bosch läuft noch bis 30. November 2018.
Aktuelles
05.11.2018

Noch bis 30. November können sich talentierte HTL-Schüler, die gerade ihren Abschluss machen, zum Bosch „Technik fürs Leben-Preis“ anmelden.

Werbung