Direkt zum Inhalt

Green Jobs unerlässlich

20.11.2012

Im Rahmen einer klima:aktiv-Veranstaltung im Lebensministerium überreichte Umweltminister Niki Berlakovich den Absolventen der Biowärme-Seminare des aktuellen Jahres ihre Urkunden.

„Die Biowärme-Partner beweisen, dass wirtschaftlicher ­Erfolg und Umweltschutz vereinbar sind. Sie leisten in ihren Green Jobs auch einen entscheidenden Beitrag für den Weg zur Energieautarkie Österreichs“, betonte Umweltminister Berlakovich.

Vorreiterrolle Österreichs bei Biowärme-Seminaren
Seit dem Jahr 2000 haben österreichweit rund 1.100 Teilnehmer aus 870 Betrieben die Seminare des Österreichischen Biomasse-Verbands absolviert. Damit haben 27 Prozent aller Heizungsinstallateure außerhalb Wiens mit einem oder mehreren Mitarbeiten an den Kursen teilgenommen. Das Schulungsziel ist die Bewusstseinsbildung der Meinungsbildner für den Einsatz erneuerbarer Energieträger und die Stärkung ihrer Fachkenntnisse für Biomasse-Heizungen.

Qualifizierte Absolventen
Die Absolventen dürfen die Bezeichnung Biowärme-Installateure oder Biowärme-Rauchfangkehrer führen. Diese geschützte Wortmarke ist ein Vorteil im Marketing und macht durch ein eigenes Logo für den Kunden die Kompetenz bei biogenen Heizsystemen auch sichtbar. „Installateure und Rauchfangkehrer, die ihre Kompetenz im Bereich erneuerbarer Energie erweitern, sind unabdingbar für die längst notwendige Energiewende“, erklärte Schulungsleiter Hermann Pummer. Ab dem Jahr 2013 müssen alle Staaten der Europäischen Union „Qualifikationssysteme“ für Installateure von „kleinen Biomassekesseln, solaren Photovoltaik- und Solarwärmesystemen und Wärmepumpen“ anbieten. Das Vorbild dazu kommt aus Österreich, wo seit 13 Jahren Biowärme-Seminare mit großem Erfolg angeboten werden.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
05.02.2014

Gleich drei Betriebe von Salesianer Miettex wurden 2013 vom Lebensministerium im Rahmen der Initiative "klima:aktiv" ausgezeichnet. Kriterien dafür sind Energieoptimierungsprojekte, die zum ...

Aktuelles
21.01.2014

Unzufriedene Mitarbeiter in Unternehmen kosten einen Haufen Geld. Es gilt dabei die Regel, je größer das Unternehmen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Mitarbeiter unzufrieden sind. ...

Aktuelles
21.01.2014

Seit Beginn des vergangenen Jahres führt Dr. Klaus-Dieter Gloe die Business-Unit (BU) Sanitär bei Kermi. Die Bereiche Heiztechnik und Sanitär werden weitgehend als eigenständige Business-Units ...

Aktuelles
09.01.2014

Die kürzlich durchgesickerten Tarifvorstellungen für Photovoltaik sind für den Bundesverband Photovoltaik Austria (PVA) völlig inakzeptabel. Der vom Wirtschaftsministerium ausgearbeitete Entwurf ...

Aktuelles
09.01.2014

Als ich vor ziemlich genau 33 Jahren als „junger“ Redakteur beim Österreichischen Wirtschaftsverlag angefangen habe, war die „Pension“ ein in weiter Ferne liegendes, nicht wirklich vorstellbares ...

Werbung