Direkt zum Inhalt

Hansgrohe gewinnt neun iF Design Awards

16.02.2018

Insgesamt neun Produkte der Marken Axor und Hansgrohe wurden jetzt mit dem „iF Award 2018“ prämiert. Der Bad- und Küchenspezialist aus dem Schwarzwald belegt aktuell Platz 6 und ist damit das führende Unternehmen der Sanitärbranche im iF Ranking.

Unter rund 2.000 gelisteten Firmen lässt die Hansgrohe Group auch namhafte Unternehmen wie Audi, BMW oder Apple hinter sich. Eine 63-köpfige, internationale Experten-Jury bewertete 6.400 Produkteinreichungen aus 54 Ländern in Kategorien wie Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit und Funktionalität.

„Wir freuen uns sehr über den erneuten iF Design Award Preisregen, der unsere Designphilosophie bestätigt. Gemeinsam mit renommierten Designern setzen wir den Fokus auf absolut hochwertige Produktqualität, auf erfolgreiches Produktdesign und vor allem auf einen optimalen Kundennutzen“, sagt Jan Heisterhagen, Vice President Product Management, Hansgrohe SE. „Durch Innovationen, wie die intuitive Select-Technologie oder die neue High Performance Strahlart PowderRain werden sowohl das Duschen als auch die Bedienung zu einem echten Erlebnis. Heute sind wir einer der Trendsetter im Bad und in der Küche, auch das spiegelt sich im iF Ranking wider.“

Axor zählt mit drei Mitgliedern seiner neuen High-End ShowerCollection, dem ShowerHeaven 1200, der Showerpipe 800 und der Kopfbrause 300, sowie dem Select Thermostat zu den Preisträgern. Die Premiummarke Hansgrohe konnte die Jury mit der Raindance E Kopfbrause, der Raindance E Showerpipe, dem Raindance E Unica Brauseset, dem ShowerTablet sowie der Silicatec Küchenspülenkombination C51 überzeugen. Das Unternehmen präsentiert eine Auswahl der Gewinnerprodukte auf seinem Stand während der SHK Essen (Deutschland) vom 7. bis 10. März.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Dr. Martin Hagleitner, CEO von Austria Email, übernahm zusätzliche Aufgaben in der Konzernleitung.
Heizung
12.09.2018

Seit acht Jahren ist Dr. Martin Hagleitner CEO der Austria Email AG. Vor drei Jahren übernahm das französische Familienunternehmen Groupe Atlantic die Aktienmehrheit. Nun bekleidet der 52-Jährige ...

Heizung
11.09.2018

Mehr Handlungsbedarf ortet die Umweltschutzorganisation Global 2000, wenn es um den Ausstieg aus fossiler Energie und die Gebäudeeffizienz geht. Das fordern sie auch bei der Wiener Bauordnung.

Einige der neuen Lehrlinge beim Armaturenhersteller Grohe in Deutschland.
Aktuelles
11.09.2018

Beim Armaturenhersteller Grohe werden in Deutschland 87 junge Leute ausgebildet, 27 von ihnen haben nun neu begonnen. Insgesamt werden 20 verschiedene Berufsgruppen angeboten - vom Maschinen- und ...

E-Paper
11.09.2018
Aktuelles
10.09.2018

Gar nicht gut bestellt ist es heuer um Gebäudearmaturen. Das weiß der deutsche Fachverband Armaturen. Der Export geht zurück und auch in Deutschland ist die Nachfrage gering.

Werbung