Direkt zum Inhalt

Headline über Innsbruck

09.05.2012

Nomen est omen: Headline heißt das 49 ­meter hohe Hotel- und Bürogebäude in ­Innsbruck. direkt im Anschluss an den Hauptbahnhof baut die Pema-Gruppe auf dem Gelände des ehemaligen Postverteilerzentrums einen ­multifunktionalen Bürokomplex.

Im obersten Geschoß des preisgekrönten Entwurfs des Architekturbüros Henke Schreieck mit Blick über Innsbruck entsteht ein hochwertiges Restaurant mit Dachterrasse. „Headline wird nicht nur den ökologischen und ökonomischen Anforderungen der Nachhaltigkeit entsprechen, sondern ist für die Stadtentwicklung Innsbrucks eine Bereicherung“, erklärt dazu Investor Markus Schafferer. Bis Herbst 2012 wird im stadtbildprägenden Turm ein Designhotel mit Day Spa, einer Ladengalerie und hochwertigen Großraum­büros errichtet. Die vier Bürogeschoße werden mit der oberflächennahen Bauteilaktivierung Contec ON von Uponor energieeffizient und völlig zugfrei temperiert

Hauptmieter im Bürobereich sind das Bezirksgericht Innsbruck und die Moser Holding mit der bekannten Tiroler Tageszeitung. Der neue Hauptsitz der Mediengruppe wird durch eine auf 3.000 Quadratmeter verlegte oberflächennahe Bauteilaktivierung Contec ON von Uponor temperiert. Die kompetente Beratung, die langjährige Erfahrung und viele beispielgebende Referenzen sprechen aus Sicht der Verantwortlichen für die Lösung des Marktführers für oberflächennahe Bauteilaktivierung in Österreich. Artur Mair, Leiter des Verkaufsbüros West in Innsbruck, hat mit den Uponor-Experten den Fachplaner bei der Berechnung unterstützt und auch wertvolle zeit- und kostensparende Erfahrung bei der aufwändigen Gewerkekoordination der Modulinstallation eingebracht.


Spitzenlasten kompensieren

Die oberflächennahe Bauteilaktivierung bietet schnelle Reaktionsgeschwindigkeit, effiziente Temperierung und hohe Heiz- und Kühlleistungen. Im Ge-gensatz zu einem Aktivspeichersystem mit mittigem Rohrregister in der Betondecke kann Uponor Contec ON kurzzeitig auftretende Spitzenlasten schnell kompensieren und dauerhaft hohe Heiz- und Kühllasten abdecken. Contec ON eignet sich vor allem für Gewerbe- und Wohngebäude mit hohen Heiz- und Kühllasten. Durch große Glasflächen werden zunehmend mehr Gebäude besonders im Sommer solar erwärmt. Für die thermische Behaglichkeit ist deshalb neben der Erwärmung immer häufiger auch die Kühlung der Räume notwendig. Das für die Gebäudetechnik im Headline-Turm beauftragte Planungsbüro ZPlan Haustechnik hat im Heizfall bei einer Raumtemperatur von 20 °C eine Leistung von 50 W/m² und für den Kühlfall bei einer Raumtemperatur von 26 °C eine Leistung von 73 W/m² berechnet. Uponor Contec ON ermöglicht Leistungen von bis zu 80 W/m² innerhalb kurzer Zeit.

Die wasserführenden Rohre der Uponor-Contec-ON-Module werden unterhalb der unteren Bewehrung und damit nur wenige Millimeter über der Deckenunterseite installiert. So kann direkt und schnell geheizt oder gekühlt werden, indem Wärme an den Raum abgegeben oder absorbiert wird. Durch die vergleichsweise schnelle Reaktionszeit kann der Nutzer in Verbindung mit einer Einzelraumregelung die Temperatur individuell steuern. Contec ON kann zudem schnell an Nutzungsveränderungen angepasst werden. Uponor bietet die Contec-ON-Module in der Standardvariante mit 170 mm Rohrabstand und der Hochleistungsvariante Contec ON HL mit 85 mm Rohrabstand an. Die Geschoßdecken der Räume der Moser Holding werden durch die Module Contec ON HL temperiert. In die werkseitig vorgefertigten Contec-ON-Module sind die robusten und sauerstoffdichten PE-Xa-Rohre der Dimension 14,0 x 2,00 mm installiert. Die Module sind zudem als Abstandshalter zur Auflage der unteren Bewehrung geprüft und zugelassen. Dadurch kann die Bewehrung direkt auf die Module gelegt werden.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
09.01.2014

Vier Monate dauerten die umfangreichen Umbauarbeiten im Steigenberger Hotel and Spa in Krems. Dabei erhielten die Zimmer und Bäder ein gelungenes Lifting verpasst. 

Aktuelles
09.01.2014

Mehr als 360 Büros wurden bei einer österreichweiten Erhebung auf wesentliche Indikatoren für gesunde Raumluftqualität untersucht. Am „Tag der guten Raumluft 2013“ präsentierte die Plattform ...

Aktuelles
20.09.2013

Himmlisches Blau, feiner Sand, warmes Licht: Wo Sonne, Strand und Meer scheinbar eine Symbiose eingehen, liegt die Casa de La Flora. Die 36 kubischen Villen des naturnahen Resorts verschmelzen ...

Aktuelles
29.07.2013

Das Scandic Hamburg Emporio ist deutschlandweit das zweite Hotel der skandinavischen Marke, die als Pionier für Umweltschutz und nachhaltiges Handeln im Hotelbereich international bekannt ist. Bei ...

Aktuelles
25.02.2013

Auf einer Höhe von 2.456 Metern über dem Meeresspiegel liegt einer der schönsten und sonnenreichsten Aussichtspunkte im ­schweizer Oberengadin: Das Romantik Hotel Muottas Muragl oberhalb von ­ ...

Werbung