Direkt zum Inhalt
 

Heizöl schwankt, Pellets stabil

24.10.2018

proPellets Austria erhebt seit 2006 die monatlichen Pelletspreise und stellt sie in Vergleich mit anderen Energieträgern. Dabei zeigte sich, dass der österreichische Durchschnittspreis von Holzpellets liegt derzeit bei 23,97 Cent pro Kilogramm liegt. Bezogen auf den Energieinhalt kostet Erdgas damit aktuell 65,6 Prozent mehr als Pellets, Energie aus Heizöl ist um 85 Prozent teurer als aus Holzpellets.

Die Preise von Gas und Heizöl extraleicht bewegen sich deutlich über dem Preis von Holzpellets. Dies zeigt die Oktober Grafik "Jahresdurchschnittspreise von Energieträgern“ (siehe Bild).

Diese Grafik veranschaulicht auch wie stabil der Pelletpreis über Jahre hinweg ist. Garant dafür sind die 44 Pelletierwerke im Land die für einen funktionierenden Markt und somit für stabile Preise sorgen.

Alle Preise und Entwicklungen unter https://www.propellets.at/aktuelle-pelletpreise

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Heizung
20.08.2014

Die Windhager Firmenzentrale in Seekirchen wurde in den letzten vier Monaten umfassend adaptiert. Herzstück des Gebäudes ist nun der neuentstandene Kunden-bereich mit einem der größten und ...

Aktuelles
25.02.2013

Durch den Umstieg von fossilen Brennstoffen auf Pellets kann man Energiearmut wirksam bekämpfen und einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Aktuelles
20.11.2012

Insgesamt 310 Teilnehmer aus 32 Nationen besuchten kürzlich das 12. Industrieforum Pellets in Berlin. Die Experten aus Industrie, Handwerk und Verbänden diskutierten die neuesten Technologien und ...

Aktuelles
09.11.2011

Zentralheizen mit Pellets wird auch in Gewerbebetrieben und größeren Objekten immer mehr zum Trend. Durch den Tausch der alten Ölheizung gegen einen neuen Pelletskessel konnten im Landgasthaus ...

Werbung