Direkt zum Inhalt

Hitzewellen verdreifachen sich bis 2100

30.06.2017

Laut Sachstandsbericht österreichischer Klimaforscher werden die heißen Sommertage - bedingt durch den voranschreitenden Klimawandel - bis zum Ende des 21. Jahrhunderts von derzeit 15 auf 45 bis 50 pro Jahr anwachsen. Die Klimatisierung von Gebäuden wird daher ein immer wichtigeres Thema für Installateure.

Natürlich wächst dadurch hierzulande auch der volkswirtschaftliche Schaden, da Österreich durch seine geografische Lage vom Klimawandel besonders betroffen ist. Nach wissenschaftlichen Modellberechnungen erhöht sich die Temperatur während der Hitzeperioden im Sommer um durchschnittlich vier Grad Celsius bis zum Jahr 2100. Die Auswirkungen des Klimawandels beschränken sich aber längst nicht nur auf einen Temperaturanstieg. Klima- und Energiefonds Geschäftsführer Ingmar Höbarth: „Durch das veränderte Klima wird beispielsweise die Einwanderung von gebietsfremden Pflanzen und Tieren sowie damit einhergehenden Allergien oder Krankheiten begünstigt. Der daraus resultierende volkswirtschaftliche Schaden durch Behandlungen und Krankenstände wächst und beträgt schon heute 90 Millionen Euro.“

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Die Preisverleihung am 7. November mit Dipl.-Ing. Dr. Morteza Fesharaki (Bildmitte)
Heizung
10.11.2017

Die Herz Energietechnik GmbH konnte sich am 7. November bei der Vergabe des Burgenländischen Innovationspreises in Eisenstadt mit dem Hackgut-Brennwertkessel “HERZ firematic Condensation 20/35“ ...

Thomas Jungreithmair wird mit seinem Startup-Unternehmen die Salzburger Messeszene beleben.
Aktuelles
10.11.2017

Eine Publikumsmesse mit grenzüberschreitender Ausrichtung für den Wirtschaftsraum Salzburg und Bayern plant Thomas Jungreithmair für 12. bis 14. Oktober 2018 im Messezentrum Salzburg.

Sanitär
09.11.2017

Ein wahrer Blickfangpunkt ist die freistehende Badewanne BetteLux Oval Couture, die außen gepolstert und mit gewebtem Stoff bezogen ist.

CHC SPLIT / 200 für das Einfamilienhaus
Heizung
09.11.2017

Wolf bietet mit seinem modularen Wärmepumpen-Center 25 unterschiedliche Sorglos-Komplettlösungen an.

Die Panasonic Aquarea T-CAP SQ. SQ steht übrigens für "Super Quiet". Und der Name ist Programm. Die Luft/Wasser-Wärmepumpen von Panasonic gehören zu den leisesten Geräten ihrer Art.
09.11.2017

Mit über 30 Jahren Erfahrung, Standorten in mehr als 120 Ländern und über 200 Millionen verkauften Verdichtern ist Panasonic eines der führenden Unternehmen der Heiz- und Klimabranche weltweit. ...

Werbung