Direkt zum Inhalt

Innovative Duschrinne erneut ausgezeichnet

26.11.2012

In der Länge völlig variabel, im Design konsequent puristisch. Merkmale, die die Basis für die innovative Duschrinne Advantix Vario von Viega bilden und jetzt ausschlaggebend für die Jury des German Design Award war, sie in der Kategorie „Home Interior“ auszuzeichnen.

Der Rat für Formgebung vergibt bereits zum zweiten Mal den internationalen Premiumpreis für die besten Design-Produkte und -Leistungen. Dieses Jahr wählte eine unabhängige Expertenjury aus mehr als 1.500 nominierten Produkten insgesamt 90 Preisträger aus. „Manche Dinge sind so einfach, dass man sich fragt, warum nicht schon früher jemand darauf gekommen ist. Wie die stufenlos längenvariable Duschrinne“, heißt es in der Jurybegründung. Diese scheinbar einfache technische Lösung gepaart mit einem überzeugenden Design macht die Innovationskraft der Duschrinne Advantix Vario aus.

Hinter dem fertigen Produkt stehen jedoch hochkomplexe Entwicklungsschritte. „Was so einfach daher kommt, ist Ergebnis einer intensiven Forschungsarbeit. Eine Duschrinne zu fertigen, die noch auf der Baustelle kürzbar ist, stellt insbesondere hohe Anforderungen an Material und Abdichtungsverfahren“, sagt Dirk Gellisch, Mitglied der Geschäftsleitung bei Viega. „Die Markteinführung auf der ISH, der internationalen Welt-Leitmesse unserer Branche, hat dementsprechend für viel Aufsehen gesorgt.“

 

Auszeichnung für hohe Designkompetenz

Den innovativen Duschablauf hat das Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit dem Designbüro Artefakt Industriekultur aus Darmstadt entwickelt. Die beiden Chefdesigner und Inhaber Achim Pohl und Tomas Fiegl freuen sich über diesen Preis besonders, „da man sich für den German Design Award nicht mit einem Produkt bewerben kann, sondern nominiert wird“. Allein das sei schon eine Auszeichnung.

 

Jury und Bewertungskriterien

Die Jury des German Design Award 2013 setzt sich aus Designexperten unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen. Sie kommen aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie. Bewertet wird in zehn Kategorien anhand unterschiedlicher Kriterien wie Gestaltungsqualität, Innovationsgrad, Markenwert, Funktionalität, Ergonomie und ökologische Verträglichkeit.

 

www.viega.de

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
05.12.2013

Um die Zuverlässigkeit der Presswerkzeuge von Viega langfristig zu gewährleisten, müssen die Pressmaschinen in regelmäßigen Abständen – nach 30.000 bzw. 40.000 Verpressungen oder nach vier Jahren ...

Aktuelles
25.07.2012

Neue Normen und Regelwerke stellen neue Anforderungen an die Trinkwasser-Installation.

Aktuelles
15.05.2012

Barrierefreie Bäder und Sanitäranlagen müssen im öffentlichen Bereich mit Stütz- oder Klappgriffen ausgerüstet werden. Die ÖNORM B 1600 sowie B 1601 fordert außerdem leicht erreichbare ...

Aktuelles
13.03.2012

Die neue Broschüre „Viega Visign: Technology meets Design” zur Badgestaltung.

Aktuelles
21.12.2011

Umfassend und allgemein verständlich lassen sich komplexe Themen im Internet auf den Punkt bringen. So zumindest zeigt Viega mit seiner neuen Website zum Thema Flächentemperierung.

Werbung