Direkt zum Inhalt

Die Teilnehmer der ersten Start-up-Auswahl für die ISH, v.l.n.r.: Jochen Schmiddem, Wunderblau; Julia Gebert, Rysta; Martin Urbanek, openHandwerk; Stefan Goletzke, Duschkraft; Sergej Kvasnin & Peter Fokin, I[n]solation

Innovative Start-ups auf der ISH

20.12.2018

Speed-Dating, Happy Hour und Start-up-Frühstück soll 2019 auf der Branchenmesse erstmals Jungunternehmer und Besucher zusammenbringen.

Die ISH, die Weltleitmesse für Sanitär, Heizung, Klima, öffnet 2019 von 11. bis 15. März ihre Tore. Dabei gibt es einige Neuerungen, so zum Beispiel das neue Sonderareal Start-up@ISH. in der Galleria 1. Hier präsentieren sich Neugründer aus dem Bereich Gebäude- und Sanitärtechnik.

„Mit den zahlreichen neuen Sonderformaten spricht die Messe besonders den potenziellen Nachwuchs für die SHK-Branche an. Auf dem Sonderareal Start-up@ISH kommen die etablierten Branchenplayer mit neuen Köpfen zusammen – davon profitieren letztlich alle“, ist Kerstin Vogt überzeugt, Leiterin der VdZ-Geschäftsstelle, die sich für die operative Verantwortung im Namen der Trägerschaft der ISH verantwortlich zeichnet.

Auftakt in Berlin

Auf Einladung der ISH und den Trägerverbänden BDH (Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie), FGK (Fachverband Gebäude-Klima), VDS (Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft), VdZ (Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik) und ZVSHK (der Zentralverband Sanitär Heizung Klima) sowie Energieloft, dem Innovationsnetzwerk für Energiethemen, präsentierten sich am 12. Dezember fünf innovative Start-ups aus der Gebäude- und Sanitärtechnik in Berlin Mitte.

Neue Kontakte auf der ISH

Als Gewinner behauptete sich ein aufstrebendes Unternehmen, Rysta, das mit einem smarten Sensor Raumparameter erfasst und daraus Handlungsempfehlungen ableitet. Neben der praktischen Anwendung zur Messung der Luftfeuchtigkeit zur Schimmelprävention, sah die Jury in dem Sensor weitere Anwendungspotenziale, zum Beispiel in der Verknüpfung mit Regelungstechnik. Damit hat sich das Unternehmen den ersten Stand auf der Start-up@ISH Area gesichert. „Die ISH ist für uns eine tolle Gelegenheit, die Branche umfassend kennenzulernen und wichtige Kontakte zu knüpfen“, freut sich Julia Gebert, CEO von Rysta.

Jung und innovativ

Besonders überzeugen konnte auch Duschkraft, ein junges Unternehmen für Luftentfeuchter für die Dusche sowie Wunderblau, ein Start-up für chemie- und keimfreie WC-Bürsten, die dafür mit den Plätzen zwei und drei ausgezeichnet wurden.

Für das Speeddating können sich Besucher und Aussteller direkt anmelden: ish.energieloft.de

 

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung

Weiterführende Themen

Auf der ISH ist heuer auch Heizen mit Holz ein Thema.
Aktuelles
11.03.2019

Die ISH Frankfurt findet diese Woche erstmals von Montag bis Freitag statt. 2.532 Aussteller zeigen auf 275.000 m2 ihre Produkte.

Die neue Sanitärkollektion von Laufen wird in Gmunden produziert.
Sanitär
25.02.2019

Noch vor der ISH wird die neue Serie The New Classic von Laufen diese Woche auf der Energiesparmesse zu sehen sein.

Auf der ISH in Frankfurt von 11. bis 15. März präsentiert Axor die edelste und luxuriöseste Kollektion in seiner Geschichte.
Sanitär
22.02.2019

Auf der ISH wird Axor die edelste Bad-Kollektion in seiner Geschichte zeigen.

Die Kurzduschrinne HL052 von HL sorgt für schönes Design im Duschbereich.
Sanitär
21.02.2019

Die Hingucker bei HL Hutter & Lechner sind vor allem die Duschrinnen: mit edlem Design, einfacher Reinung und Hybrid-Geruchsverschluss.

Martin Hagleitner freut sich auf die Teilnahme an vielen Messen.
Aktuelles
03.01.2019

Austria Email wird im Frühjahr auf vielen Messen vertreten sein. Dort gibt es auch eine Schwimmbadwärmepumpe zu gewinnen.

Werbung