Direkt zum Inhalt
 

Die Teilnehmer der ersten Start-up-Auswahl für die ISH, v.l.n.r.: Jochen Schmiddem, Wunderblau; Julia Gebert, Rysta; Martin Urbanek, openHandwerk; Stefan Goletzke, Duschkraft; Sergej Kvasnin & Peter Fokin, I[n]solation

Innovative Start-ups auf der ISH

20.12.2018

Speed-Dating, Happy Hour und Start-up-Frühstück soll 2019 auf der Branchenmesse erstmals Jungunternehmer und Besucher zusammenbringen.

Die ISH, die Weltleitmesse für Sanitär, Heizung, Klima, öffnet 2019 von 11. bis 15. März ihre Tore. Dabei gibt es einige Neuerungen, so zum Beispiel das neue Sonderareal Start-up@ISH. in der Galleria 1. Hier präsentieren sich Neugründer aus dem Bereich Gebäude- und Sanitärtechnik.

„Mit den zahlreichen neuen Sonderformaten spricht die Messe besonders den potenziellen Nachwuchs für die SHK-Branche an. Auf dem Sonderareal Start-up@ISH kommen die etablierten Branchenplayer mit neuen Köpfen zusammen – davon profitieren letztlich alle“, ist Kerstin Vogt überzeugt, Leiterin der VdZ-Geschäftsstelle, die sich für die operative Verantwortung im Namen der Trägerschaft der ISH verantwortlich zeichnet.

Auftakt in Berlin

Auf Einladung der ISH und den Trägerverbänden BDH (Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie), FGK (Fachverband Gebäude-Klima), VDS (Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft), VdZ (Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik) und ZVSHK (der Zentralverband Sanitär Heizung Klima) sowie Energieloft, dem Innovationsnetzwerk für Energiethemen, präsentierten sich am 12. Dezember fünf innovative Start-ups aus der Gebäude- und Sanitärtechnik in Berlin Mitte.

Neue Kontakte auf der ISH

Als Gewinner behauptete sich ein aufstrebendes Unternehmen, Rysta, das mit einem smarten Sensor Raumparameter erfasst und daraus Handlungsempfehlungen ableitet. Neben der praktischen Anwendung zur Messung der Luftfeuchtigkeit zur Schimmelprävention, sah die Jury in dem Sensor weitere Anwendungspotenziale, zum Beispiel in der Verknüpfung mit Regelungstechnik. Damit hat sich das Unternehmen den ersten Stand auf der Start-up@ISH Area gesichert. „Die ISH ist für uns eine tolle Gelegenheit, die Branche umfassend kennenzulernen und wichtige Kontakte zu knüpfen“, freut sich Julia Gebert, CEO von Rysta.

Jung und innovativ

Besonders überzeugen konnte auch Duschkraft, ein junges Unternehmen für Luftentfeuchter für die Dusche sowie Wunderblau, ein Start-up für chemie- und keimfreie WC-Bürsten, die dafür mit den Plätzen zwei und drei ausgezeichnet wurden.

Für das Speeddating können sich Besucher und Aussteller direkt anmelden: ish.energieloft.de

 

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
24.02.2017

Auch in diesem Jahr wartet die Weltleitmesse ISH wieder mit zahlreichen Highlights in Frankfurt auf. Einen kleinen Vorgeschmack auf das Rahmenprogramm gibt es jetzt schon. Fester Bestandteil sind ...

(v.l.n.r.) Der Gewinner des Start up-Pitchs Amitava Kundu, ab&cd innovations, gemeinsam mit Franz Seher, holis market, Ries Bouwman, Omis Apfelstrudel, und Dejan Stojanovic, crowd-o-moto.
Aktuelles
20.10.2015

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr fand am 14. und 15. Oktober 2015 der zweite Kongress der „Weltmarktführer in Österreich“ im Tagungszentrum Schönbrunn statt. Rund 180 ...

Aktuelles
12.09.2011

Mit einer ganzen Reihe neuer Komponenten überraschte Trox auf der diesjährigen ISH in Frankfurt am Main. Durch die Nutzung der Kunststofftechnologie sind neue Leistungsdimensionen erreichbar. Im ...

Aktuelles
12.07.2011

Von A bis Z: von Alape bis Duravit, Villeroy & Boch bis Teuco, sie alle waren noch vor kurzem auf der ISH in Frankfurt präsent, nun nimmt sich Odörfer der neuesten Produkte der Topmarken an ...

Aktuelles
30.06.2011

Vor kurzem fand im ÖAG-Bädercenter in Graz die ISH-Nachlese statt, die Kunden verschiedenste Neuheiten im Bereich Sanitär und Heizung näherbrachte: 16 Industriepartner nutzten die Gelegenheit, ...

Werbung