Direkt zum Inhalt

Jürgen Berner folgt auf Gerhard Aigner

29.05.2019

Der 40-jähriger Jürgen Berner ist ab Juni neuer Österreich Verkaufsleiter bei Artweger. Er übernimmt die Funktion von Gerhard Aigner.

Jürgen Berner ist neuer Verkaufsleiter bei Artweger Österreich.

Bereits seit 20 Jahren ist der gebürtige Bad Ischler Jürgen Berner bei Artweger im Vertrieb tätig, zuletzt als Key Account Manager und seit 2016 als konzernweiter Verkaufsleiter des Bereichs Haushaltswaren.

Als Sanitär-Verkaufsleiter Österreich setzt Jürgen Berner vor allem auf den persönlichen Kontakt: „. Was unsere Partner verstärkt brauchen, ist Unterstützung. Vor allem im Verkauf und in der Auftragsabwicklung bis zur Montage werden wir daher unsere Serviceleistungen weiter ausbauen, um unseren Partnern das Leben jeden Tag ein wenig leichter zu machen“.

 

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
12.05.2019

Eine Umfrage unter den BORA-hansgrohe Radprofis zeigt, wie diese duschen. Eines zeigt sich: Für alle ist es Teil der Erholung und Regneration während der 102. Auflage des Giro d’Italia.

Artweger verspricht mit seiner neuen Artclear Glasoberfläche eine dauerhafte Lösungen für reinigungsfreundliche Oberflächen.
Sanitär
16.05.2018

Die spezielle Oberfläche Artclear Glas von Artweger weist Wasser ab, Kalk und Schmutz finden keinen Halt. Das Besondere daran ist, dass es nicht nur für ein ...

Aktuelles
18.09.2017

Mit 2. Oktober übernimmt Gerhard Aigner die Verkaufsleitung Österreich. Er folgt in dieser Position Ing. Nikolaus Schneider nach, der das Unternehmen mit Ende September verlässt.

Bei Bettes Jubiläumsaktion zum zehnten Geburtstag der bodenebenen Duschfläche BetteFloor trifft Kunst auf Badarchitektur.
Aktuelles
04.01.2017

Bodenebenes Duschen hat die Badarchitektur in den letzten zehn Jahren revolutioniert. Bette feiert den zehnten Geburtstag seiner Duschfläche BetteFloor, der ersten bodenebenen Duschfläche aus ...

Aktuelles
13.06.2016

Auch 2016 laden Artweger, Kludi und Laufen zur legendären Motorradtour ein. Und unsere Leser können sich freuen – denn wir haben Startplätze reserviert.

Werbung