Direkt zum Inhalt
 

Gemeinsam mit dem Netzwerk von relayr will Grohe nun den Wasserschäden verstärkt vorbeugen.

Keine Chance für Wasserschäden

17.10.2018

Wenn zwei ihr Wissen und ihre Erfahrungen zusammenführen, dann kann dabei Gutes entstehen. So auch bei der neuen Kooperation von Grohe und relayr. Das Wassersicherheitssystem Grohe Sense kann in Zukunft auf die Cloud und das Netzwerk von relayr zugreifen. Dadurch sollen Wasserschäden noch besser vermieden werden.

Pro Schadensfall belaufen sich die Reperaturkosten bei Wasserschäden auf durchschnittlich 2.297 Euro. Dabei hätten durch entsprechende Schutzsysteme 93 Prozent der Fälle verhindert werden können. Hier macht es sich also im wahrsten Sinne bezahlt, wenn man das Wasserschutzsystem von Grohe einsetzt.

Noch schneller und noch flexibler lässt sich das Wassersicherheitssystem Grohe Sense mit IT-Ökosytemen und Plattformen vernetzen. Durch diese Kooperation mit relayr können auch Versicherungsunternehmen besser eingebunden werden. Die Smart-Lösung überwacht Feuchtigkeit, erkennt Wasserlecks, warnt sofort und unterbricht die Wasserzufuhr. Wie wichtig das ist, wissen mehr als die Hälfte der europäischen Haushalte: Sie wurden bereits Opfer eines Wasserschadens.

System über Technologieplattform

Versicherungsunternehmen können ihren Kunden nun den Wassersensor und das smarte Kontrollgerät Grohe Sense Guard über ihre eigene Technologieplattform anbieten. relayr hat in diesem Bereich schon viele Projekte umgesetzt und Millionen von Endgeräten in seine Plattform eingebunden. "Wir haben passende Partner für unser Wassersicherheitssystem gefunden", ist Michael Rauterkus, CEO von Grohe, überzeugt.

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung

Weiterführende Themen

Der Aufsichtsrat der Hansgrohe SE hat vorzeitig das Vorstandsmandat von Richard Grohe (49) bis zum Jahresende 2018 verlängert.
Aktuelles
07.08.2015

Der Aufsichtsrat der Hansgrohe SE hat vorzeitig das Vorstandsmandat von Richard Grohe (49) bis zum Jahresende 2018 verlängert.

Aktuelles
04.12.2014

Warum nicht einmal abseits der üblichen Geschäfte nach der perfekten Überraschung für Weihnachten stöbern? Denn hier gibt es ein Geschenk, das gefällt Designliebhabern ebenso wie Wellness-Freunden ...

Sanitär
05.05.2014

Transparente Armatur Axor Starck V

Sanitär
05.05.2014

Der neue Konfigurator Grohe BestMatch™ gibt Planern, Badverkäufern und Installateuren Orientierung bei der Kombination von Waschtisch und Armatur.

Aktuelles
29.04.2014

Was muss ein Badezimmer bieten, um den Wohlfühlfaktor langfristig sicherzustellen? Was ist der aktuelle Status quo in der Badezimmerplanung,  und woin geht der Trend? Die „Gebäude Installation" ...

Werbung