Direkt zum Inhalt
 

Kita mit Mehrwert

01.06.2018

In Marburg steht eine Kindertagesstätte, die mehr Energie erzeugt, als sie verbraucht. Und auch bei den Armaturen in den Sanitärräumen und Küchen setzte man mit Grohe auf besonders langlebige, robuste und ressourcenschonende Armaturen.

 

Die Gebäude im reformischen Kolonial- und Pavillonstil der früheren Klinik auf dem Vitos-Areal sind bis heute erhalten. Ziel war es, hier ein Gebäude zu schaffen, welches mehr Energie erzeugt, als es verbraucht. Für das Pilotprojekt einer +e-Kita wurden erstmals von opus Architekten und den Energieplanern von ee Concept der bauliche Plus-Energie-Standard für Wohngebäude adaptiert. Der Standard berücksichtigt neben den Energiebedarfen für den Gebäudebetrieb nach DIN 18599 auch den der Nutzung und strebt eine positive Energiebilanz für die End- als auch die Primärenergie des Gebäudes über das Jahr an.
Schon im Entwurf wurde deshalb auf eine optimierte Orientierung der transparenten Flächen geachtet. Die zentrale Lüftung wurde mit einer hocheffizienten Wärmerückgewinnung ausgestattet. Zwei Wärmepumpen kümmern sich um die effektive Energieverwertung.

Robuste Armaturen

Die Architekten der +e-Kita legten besonderen Wert auf langlebige, robuste und ressourcenschonende Armatur-Lösungen. Die Linien Eurostyle Cosmopolitan für Waschtische in den Sanitärräumen sowie die Essence-Linie für die Küche von Grohe bilden sorgen für nachhaltige Ausstattung und formbewusstes Armatur-Design. Dank der Technologien StarLight für anhaltenden Glanz sowie SilkMove für beständig leichtgängige Bedienung halten diese Armatur-Lösungen dauerhaft hohen Beanspruchungen stand.

 

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Stories
10.10.2018

Immer mehr Unternehmen setzen aus Überzeugung, aber auch aus Kostengründen auf erneuerbare Energien. Unterstützung erhalten sie dabei von Energie versorgern. Wie das in der Praxis funktioniert, ...

Einige der neuen Lehrlinge beim Armaturenhersteller Grohe in Deutschland.
Aktuelles
11.09.2018

Beim Armaturenhersteller Grohe werden in Deutschland 87 junge Leute ausgebildet, 27 von ihnen haben nun neu begonnen. Insgesamt werden 20 verschiedene Berufsgruppen angeboten - vom Maschinen- und ...

Aktuelles
10.09.2018

Gar nicht gut bestellt ist es heuer um Gebäudearmaturen. Das weiß der deutsche Fachverband Armaturen. Der Export geht zurück und auch in Deutschland ist die Nachfrage gering.

Beim Lokalaugenschein in Schwechat (NÖ): EVN Vorstandssprecher Stefan Szyszkowitz; Schwechater Bürgermeisterin Karin Baier; LH-Stv. Stephan Pernkopf; Christian Huber, Braumeister der Region; Andreas Urban, Braumeister Schwechat
Heizung
07.08.2018

900 Wohneinheiten werden in den kommenden Jahren auf den ehemaligen Brauereigründen in Schwechat (NÖ) gebaut. EVN und Brau Union ...

Gehen eine Partnerschaft ein: Jyri Virrantuomi, Janne Rautavuori, Markus Lengauer, Thomas Stiefmeier, Thorsten Staake, Kai Millarg
Sanitär
10.07.2018

Wenn es um Digitalisierung im Bad geht, will die Oras Group zu der auch Hansa gehört ganz vorne mit dabei sein. Aus diesem Grund übernahm man nun einen Mehrheitsanteil des Schweizer Start-ups ...

Werbung