Direkt zum Inhalt

Lösung gegen Internetpreiskeule kommt

10.10.2019

Jeder von uns kennt sie, die mühsame Suche nach Argumenten gegen die günstigeren Online-Produktpreise im Internet. Hansgrohe ergreift nun als einer der ersten Großen in unserer Branche die Initiative, und passt seine Listenpreise europaweit auf ein marktgerechtes Niveau an.

Durch die zunehmende Digitalisierung und die damit einhergehenden Möglichkeiten, hat sich das Verbraucherverhalten in den letzten Jahren dramatisch geändert. Das Internet bietet zu jedem Produkt, zu jeder Zeit und an jedem Ort vollständige Informationstransparenz. Die Diskussion über die unterschiedlichen Preisspannen von Produkten im Markt und den unterschiedlichen Kommunikations- und Vertriebskanälen ist daher vor allem für das Fachhandwerk seit vielen Jahren ein großes Ärgernis.

Fachhandel und Handwerk als wichtige Partner

Hansgrohe wird seine Fachhandelspartner in Österreich bei dieser Diskussion nun durch eine Listenpreisanpassung per 1.1.2020 stärken und unterstützen: „Es ist für alle Seiten eine Chance, dass man sich heute im Internet über Produkte informieren und sich dort inspirieren lassen kann. Für Verkauf und Beratung jedoch bleiben Fachhandel und Handwerk die wichtigsten Anlaufstellen. Für den Einbau von Armaturen, Showerpipes oder Kopfbrausen sowie insbesondere deren Planung muss der Endverbraucher auf das Fach-Know-How des Handwerks zurückgreifen. Dies bietet dem Handwerk die Chance, sich verstärkt auf diese Tätigkeiten zu konzentrieren, das eigene Leistungspaket anzubieten und sich als unerlässlicher Partner zu positionieren“, erläutert Christiophe Gourlan, Vorstand Vertrieb der Hansgrohe Group.

Listenpreise werden gesenkt

Vor diesem Hintergrund wird die Hansgrohe Handelsges.m.b.H. ihre Listenpreise absenken. Dadurch wird die Glaubwürdigkeit und das Vertrauen in das Handwerk und die Marken AXOR und hansgrohe gestärkt. „Diese Anpassung verstehen wir als zukunftsweisenden Bestandteil unseres Leistungsportfolios und Markenversprechens, wovon unsere Fachhandelspartner in ihrer täglichen Arbeit profitieren sollen. Die Anpassung der Listenpreise kommt nicht nur den Endverbrauchern zu Gute, es stärkt insbesondere auch die Position und die Argumentation des Fachhandwerks, das seinen Kunden die Preise täglich vermitteln muss”, fasst Christian Tröger, Geschäftsführer der Hansgrohe Handelsges.m.b.H. die Vorteile der Listenpreisanpassung zusammen.

Lesen Sie in der November-Printausgabe der Gebäude Installation unser Exklusiv-Interview mit Österreich-Geschäftsführer Christian Tröger über alle Details zu dieser längst fälligen Maßnahme. 

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Der Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar (r.) überreichte in der Frankfurter Jahrhunderthalle Dr. Jörg Hass, Hansgrohe Vice President Corporate Communications, die Auszeichnung.
Sanitär
02.07.2019

Beim sechsten Deutschen Mittelstands-Summit am 28. Juni in Frankfurt erhielt der Schwarzwälder Armaturen- und Brausenhersteller Hansgrohe SE neuerlich das TOP 100-Siegel.

Gerhard Blust verstarb im 80. Lebensjahr.
Sanitär
28.05.2019

Im 80. Lebensjahr verstarb der ehemalige Verkaufsleiter Hansgrohe Deutschland und Area Manager Europa Mitte, Gerhard Blust.

Sanitär
19.05.2019

Hansgrohe wollte von den Deutschen wissen, was sie im Bad am meisten stört.

Aktuelles
12.05.2019

Eine Umfrage unter den BORA-hansgrohe Radprofis zeigt, wie diese duschen. Eines zeigt sich: Für alle ist es Teil der Erholung und Regneration während der 102. Auflage des Giro d’Italia.

Kreativität braucht Freiraum: Ein Blick in das InnoLab von Hansgrohe.
Sanitär
19.04.2019

Am 21. April ist der Welttag der Kreativität. Diesem widmet sich auch der Sanitärhersteller Hansgrohe.

Werbung