Direkt zum Inhalt
Bad Ischl

"Mein Holter-Bad"-Sortiment jetzt mit Austria Edition

02.02.2017

Mit einer neuen Austria Edition setzt Holter noch stärker auf Qualität und Service heimischer Hersteller. Vorgestellt wurde diese Serie Anfang Februar im Rahmen einer Sneak Preview in Saalbach Hinterglemm. Gleichzeitig lud Holter seine Gäste auch zum Test der eigens für den Großhändler designten "Holter-Schi" auf die Piste. 

Bad Vöslau
Badgastein

„Immer mehr Konsumenten informieren sich über Herkunft und Produktionsweise ihrer Einkäufe. Das betrifft nicht mehr nur den Lebensmittelbereich, das spüren wir auch in den Beratungsgesprächen in unseren Ausstellungen“, begründet Holter-Verkaufsleiter Christian Rauchfuß die Entscheidung für die Kreation der Austria Edition.

Unser Heimatland Österreich ist für Urlauber aus dem In- und Ausland begehrtes Reiseziel. Natur, Kunst, Kultur und die Menschen, die sich um das Wohlergehen der Gäste kümmern, machen es zu einem Ort der Erholung und Entspannung. Genau diese beiden Attribute verkörpert „Mein Holter-Bad“. „Um Kundenbedürfnissen gerecht zu werden, aber auch um die Verbundenheit von Holter zu Land und Leuten zu zeigen, war es für uns naheliegend, die bestehende Mein Holter-Bad Linie um eine Austria Edition zu erweitern. Wir sind ja selbst ein traditionsreicher österreichischer Familienbetrieb mit fast schon 150-jähriger Unternehmensgeschichte“, so die beiden Geschäftsführer Jasmin Holter-Hofer und Michael Holter.

Drei neue Badkollektionen
Ergebnis dieser Überlegungen sind drei neue Bäderkollektionen: „Bad Ischl“, „Bad Gastein“ und „Bad Vöslau“. Sie basieren auf einem Produktsortiment, das von österreichischen Herstellern stammt und alles umfasst, was zu einer vollwertigen Badausstattung gehört. Die hinter der Austria Edition stehenden Hersteller Artweger, Conform, Kludi, Laufen und Polypex zeichnen sich alle durch ihre Innovationskraft, ihr Gespür für modernes und funktionales Design sowie höchste Produktions- und Qualitätsstandards aus. Darüber hinaus sind sie bedeutende Arbeitgeber und sichern auch in strukturschwächeren Gebieten die regionale Wertschöpfung.

Die Kollektionen im Detail: Bad Ischl – die guten alten Zeiten neu interpretiert
Inspiration „Kaiserstadt“: Bad Ischl lädt zur Erholung in besonderer Umgebung. Bezeichnend für das Bad mit kaiserlichem Flair sind runde, weiche und immer außergewöhnliche Formen.

Bad Gastein – Urbaner Chic trifft auf reine Natur
Die Neuinterpretation des Rustikalen: Bad Gastein kombiniert urbanes Flair mit dem gemütlichen Chalet-Stil der Alpen.

Bad Vöslau – Eintauchen in zeitlose Eleganz
Eine Quelle der Entspannung: Bad Vöslau ist modern und zugleich zeitlos. Eine puristische und gerade Formensprache laden zur einer wohltuenden Auszeit vom Alltag.

Die neue Austria Edition wird von 1. bis 5. März auf der Energiesparmesse in Wels erstmals öffentlich präsentiert.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
02.01.2018

Auf Vorschlag von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Sozialministerin Beate Hartinger-Klein wurde zu Jahresbeginn per Umlaufbeschluss die Redimensionierung des „Beschäftigungsbonus“ ...

Wichtige Gesetze 2018
Aushangpflichtige Gesetze
01.01.2018

Als Arbeitgeber sollten Sie unbedingt eine aktuelle Version von „ArbeitnehmerInnenschutz: Wichtigen Gesetze“ in ihrem Betrieb bereitstellen. Sparen Sie sich Stress mit der Behörde und erledigen ...

Heizung
28.12.2018

Die Pelletwirtschaft ist 2017 nach eher trüben Jahren nun wieder gewachsen. Die 42 heimischen Pelletierwerke konnten ihre Produktion insgesamt um zwölf Prozent steigern. 

Heizung
21.12.2017

Ein Großteil der heimischen Gaskunden kann sich ab 1. Jänner über sinkende Gasnetztarife freuen. Die jährlich festzulegenden Gasnetzentgelte gehen mit 1. Jänner 2018 - mit Ausnahme im Burgenland ...

Am 20. Dezember stellte Bundeskanzler Sebastian Kurz im Nationalrat das Arbeitsprogramm vor. Unter anderem mit dabei: Die Erarbeitung einer Wärmestrategie.
Heizung
21.12.2017

Im neuen Regierungsprogramm sind unter anderem auch Absichtserklärungen formuliert, die die Anliegen des Zukunftsforum SHL deutlich widerspiegeln.  

Werbung