Direkt zum Inhalt

Neue Serie: „Preis?Wert“

11.03.2014

Wer im Verkaufsgespräch auf Kundeneinwände nicht die passende Antwort parat hat, wird den Auftrag in der Regel nicht an Land ziehen. Viele Gewerbebetriebe resignieren etwa, sobald der potenzielle Kunde die berüchtigte Internet-Preiskeule schwingt. Dabei ist eine entsprechende Vorbereitung kinderleicht. Denn bestimmte Einwände kommen in fast jedem Verkaufsgespräch vor.

Dipl.-Bwt. Reinhold W. Scheuchl, Präsident des Verbands der Installations-Zulieferindustrie (VIZ), hat nun all jene Mehrwertargumente zusammentragen lassen, mit denen ein Installateur die Preiseinwände eines potenziellen Kunden entkräften kann. Entstanden ist dergestalt ein perfektes Basisargumentarium, das auf jeden Kundeneinwand die exakt passende Antwort liefert. Dieses Wissen geben wir Ihnen nun im Rahmen unserer Serie „Preis?Wert“ weiter. Von Ausgabe zu Ausgabe wächst derart Ihr Verhandlungsspielraum. Denn die Einwandbehandlung ist kein angeborenes Talent von einigen wenigen Topverkäufern, sondern ganz simpel Vorbereitung, Lernarbeit und wachsende Erfahrung. Standardeinwände, dass diese Leistung ums Eck günstiger sei bzw. das Produkt „xy“ im Internet nur die Hälfte kostet, werden Sie mit unserer neuen Serie schon bald nicht mehr erschrecken. 

Reinhold Scheuchl: „Wir haben fast 50 Argumente zusammengetragen, die auf nahezu alle möglichen Kundeneinwände die passende Antwort liefern, und in sieben Kapiteln übersichtlich aufbereitet. In der vorliegenden Ausgabe der ‚Gebäude Installation‘ starten wir bereits mit den ersten vier Antworten. Probieren Sie doch einfach bei Ihrem nächsten Verkaufsgespräch gleich die nachfolgenden Argumente aus“. 

  • Wir verarbeiten nur Originalteile!

Alle Produkte, die wir bei Ihnen montieren oder für Sie verarbeiten, sind originale Neuteile. Kein Produkt ist vorher gebraucht worden. Das Material kommt in unversehrten Kartons auf Ihre Baustelle und wird erst dort ausgepackt. Es ist fast wie mit gutem Wein im guten Restaurant. Dort wird die Flasche auch erst am Tisch im Beisein der Gäste geöffnet.

  • Wir verarbeiten keine Reimporte!

Andere Länder, andere Standards. Österreich hat neben Deutschland in Europa die höchsten Standards in der Haustechnik. Schließlich geht es um das Lebensmittel Wasser und Ihre Gesundheit und um heizungstechnische Effizienz und Ihre Betriebssicherheit. Aus diesem Grund kaufen und verarbeiten wir keine Reimporte. Das Risiko wäre zu groß, dass wir Teile einsetzen, die wie die Inlandsware aussehen und vielleicht auch so heißen, aber ganz andere technische Eigenschaften haben. Denken Sie nur an die Schadensfälle mit gefälschten Autobremsscheiben.

  • Wir achten auf Zulassungsbestimmungen und Gütesiegel!

Wenn wir Sie bei der Auswahl der Produkte für ein neues Bad oder eine neue Heizungsanlage beraten, achten wir nicht nur darauf, dass die ausgewählten Produkte den jeweiligen Zulassungsbestimmungen (Prüfmarke) entsprechen und – wenn vorhanden – ein Gütesiegel haben. Wir achten auch darauf, dass das Gütesiegel auch eine echte Relevanz hat. Wir helfen Ihnen zu erkennen, ob ein Gütesiegel auch ein Gütesiegel ist oder ob ein „selbstverliehenes“ Gütesiegel eher ein Marketingtrick ist.   

  • Wir finden das passende Produkt für Sie!

Hätten Sie gewusst, dass es mindestens drei Millionen verschiedene Sanitär- und Heizungsprodukte gibt? Jedes Produkt macht in seiner speziellen Ausführung in einer bestimmten Anwendung richtig Sinn – oder auch richtig Unsinn. Sie kennen die Weisheit: „Knapp vorbei ist auch daneben.“ Wir trennen für Sie das Taugliche vom Untauglichen und geben Ihnen die notwendige Sicherheit! 

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung
Werbung