Direkt zum Inhalt

Neues Jahr, neues Würth Kundenzentrum

26.02.2013

In Hollabrunn im Weinviertel wird seit Mitte Januar auf knapp 500m² Verkaufsfläche ein Sortiment von 4.000 Artikeln angeboten.

„Kunden aus Gewerbe und Handwerk, darunter vor allem regionale Betriebe, profitieren von unserer Shop-Expansionsstrategie, jetzt auch die Region rund um Hollabrunn“, so Hermann Eberl, Verkaufsleiter Kundenzentren bei Würth Österreich. „Hier können Kunden nicht nur ihre kurzfristigen Bedarfe decken, sondern erhalten überdies noch Beratung durch unsere Verkaufsmitarbeiter.“ Mit diesem zusätzlichen Standort hat der Montageprofi die Anzahl seiner Shops für Gewerbetreibende auf 38 erhöht. 2013 sind noch zwei weitere Kundenzentren geplant, sodass Würth Österreich mit Jahresende an 40 Standorten bundesweit präsent sein wird.

 

Service und Beratung

Die Shops zeichnen sich durch das Sortiment an hochqualitativen Produkten sowie das umfassende Service und Beratung aus. Als attraktive Einkaufsmöglichkeit sind die Würth Filialen aber auch die erste Adresse, wenn es um Information und kompetente Fachberatung geht. „Wir laden regelmäßig zu Kundenveranstaltungen, Schulungen und Fachvorträgen ein, die bei unseren Kunden auf großes Interesse stoßen“, erklärt Hermann Eberl.

 

www.wuerth.at

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
02.01.2018

Auf Vorschlag von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Sozialministerin Beate Hartinger-Klein wurde zu Jahresbeginn per Umlaufbeschluss die Redimensionierung des „Beschäftigungsbonus“ ...

Wichtige Gesetze 2018
Aushangpflichtige Gesetze
01.01.2018

Als Arbeitgeber sollten Sie unbedingt eine aktuelle Version von „ArbeitnehmerInnenschutz: Wichtigen Gesetze“ in ihrem Betrieb bereitstellen. Sparen Sie sich Stress mit der Behörde und erledigen ...

Heizung
28.12.2018

Die Pelletwirtschaft ist 2017 nach eher trüben Jahren nun wieder gewachsen. Die 42 heimischen Pelletierwerke konnten ihre Produktion insgesamt um zwölf Prozent steigern. 

Heizung
21.12.2017

Ein Großteil der heimischen Gaskunden kann sich ab 1. Jänner über sinkende Gasnetztarife freuen. Die jährlich festzulegenden Gasnetzentgelte gehen mit 1. Jänner 2018 - mit Ausnahme im Burgenland ...

Am 20. Dezember stellte Bundeskanzler Sebastian Kurz im Nationalrat das Arbeitsprogramm vor. Unter anderem mit dabei: Die Erarbeitung einer Wärmestrategie.
Heizung
21.12.2017

Im neuen Regierungsprogramm sind unter anderem auch Absichtserklärungen formuliert, die die Anliegen des Zukunftsforum SHL deutlich widerspiegeln.  

Werbung