Direkt zum Inhalt
 

Nur noch wenige Tage bis zu den "Energy Days"

15.02.2018

Zum globalen Branchentreffen der Energieeffizienz- und Erneuerbaren-Branche vom 28.2. – 2. März 2018 in Wels werden wieder rund 600 Teilnehmer aus über 60 Ländern erwartet.

Als eine der größten jährlichen Konferenzen zu Energie-Effizienz und erneuerbare Energie in Europa haben sich die World Sustainable Energy Days in den letzten Jahren zu einem globalen Branchentreff etabliert. "Die einzigartige Kombination von Veranstaltungen versammelt jedes Jahr Experten aus aller Welt in Wels", freut sich Gerhard Dell, Geschäftsführer des Veranstalters Energiesparverband.

Verschiedene Fachkonferenzen bieten die Gelegenheit, sich über aktuelle Trends in der Energiewelt zu informieren. Interaktive Events laden zum Networking ein. Die WSED informieren über Technologien, Strategien und Märkte, zeigen Trends in der Energie-Branche auf und bieten die Chance auf neue Kooperationen und Partnerschaften.

Vom 28.2. bis 2. März stehen die Themen Energieeffizienz und Biomasse im Fokus. Es gibt die drei Hauptkonferenzen

  • Europäische Pelletskonferenz
  • Young Researchers Conference: Biomass & Energy Efficiency
  • Europäische Energieeffizienzkonferenz mit den Konferenzteilen "Energieeffizienz Business Konferenz", "Technologie-Innovationen: Energie und Gebäude" und der Konferenz E-Mobilität & smarte Gebäude

Längst haben sich die "Energy Days" als globales Expertenforum etabliert, die einen Ausblick auf die Entwicklungen und Möglichkeiten in europäischen und weltweiten Märkten bieten.

Detailprogramm: http://www.wsed.at/de/world-sustainable-energy-days.html

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Das Bild zeigt die videobasierte Branddetektion bei Bosch.
Heizung
10.12.2018

Für mehr Sicherheit, Effizienz und Komfort sorgt Bosch im Bereich Energie- und Gebäudetechnik. Wie? Mit vernetzten Lösungen und künstlicher Intelligenz (KI).

Zum 21. Mal wurde Hansa vom Branchendienst markt intern (mi) als Sieger ausgezeichnet. Georgios Kabitoglou, Chief Business Officer für die Marke Hansa und Ass. jur. Hans Georg Pauli, Chefredakteur, markt intern (r.).
Sanitär
07.12.2018

Der Armaturenhersteller Hansa wurde zur Fachhandwerkermarke Nr. 1 gekürt.

Michael Rauterkus, CEO von Grohe (2.v.r.), ist zum „Düsseldorfer des Jahres“ 2018 ausgezeichnet worden. Zu den Gratulanten zählen: Moderator Wolfram Kons, Laudator Frank Dopheide, Moderatorin Miriam Lange und Werner M. Dornscheidt, Schirmherr der Kategorie Wirtschaft.
Sanitär
06.12.2018

Zum "Düsseldorfer des Jahres" wurde Grohe-CEO Michael Rauterkus ernannt. Der Grund: Er verhilft dem Traditonsunternehmen durch Digitalisierung in die Zukunft.

Der Bruttoinlandsverbrauch Energie erreichte 2017 einen Höchstwert, der Anteil an Erneuerbaren ging zurück.
Heizung
05.12.2018

Spannende Details liefert die Energiebilanz 2017 der Statistik Austria. Der Energieverbrauch und der Anteil an fossiler Energie stiegen, die Erneuerbaren ...

Werbung