Direkt zum Inhalt

Rekordverdächtig

23.11.2011

Gleich über zwei Innovationspreise darf sich der steirische Markenhersteller KWB freuen. Anscheinend gelingt es dessen neuer Easyfire Pelletheizung, das zu erfüllen, was man von einer Heizung neuer Generation erwartet wird. Denn gleich zwei Innovationspreise beweisen, dass in der Heizung des steirischen Markenherstellers jede Menge Innovation steckt.

Und eben für diese Leistung bekam das Unternehmen nun den spanischen Innovationspreis im Rahmen der Bioenergiemesse, Expobioenergia in Valladolid ebenso wie den Energy Globe Styria Award in der Kategorie „Feuer“ überreicht.

 

Eine sauber Angelegenheit

In beiden Fällen sind sich die Juroren einig: „Mit diesem Produkt ist es KWB gelungen, sich an die Spitze der Branche zu stellen und das Heizen zu einer einfachen und sauberen Angelegenheit zu machen!“. Die mit Pellets betriebene Anlage unterschreitet die strengsten Grenzwerte für Feinstaub und ist damit die klimafreundlichste Zentralheizung der Welt. Einfallsreich waren die Entwickler auch bei der Aschebox – sie ist nicht nur fahrbar, sondern muss im kleinen Leistungsbereich nur alle zwei Jahre geleert werden. Eine spezielle Lambda Sonde, in Kombination mit vier klar abgetrennten Verbrennungszonen und einem Staubascheider mit Zyklonwirkung sorgen außerdem für absolut saubere Verbrennung.

 

Intelligent auf ganzer Linie

Intelligent ist nicht nur die Technologie sondern auch die Fertigung und Logistik. KWB hat sich hier im Sinne des Arbeitnehmerschutzes durch Optimierung der Ergonomie am Produktionsstandort St. Margarethen und die Auslieferung der Heizung in Modulbauweise besonders bemüht. Die Heizung wird in sieben Paketen verpackt geliefert, und kann so von zwei Installateuren in nur 30 Minuten rückenschonend montiert werden. „Ein sinnvolles Produkt schließt auch deren Qualität in der Fertigung mit ein“, zeigt sich Geschäftsführer Erwin Stubenschrott stolz über die Auszeichnungen.

Der Energy Globe Styria Award ist die Auszeichnung des internationalen Energy Globe Awards und wurde Anfang November in der Aula der Alten Universität Graz von Landeshauptmann Stellvertreter Siegfried Schrittwieser und Landesrat Johann Seitinger überreicht. Insgesamt wurden in 39 Projekte in den Kategorien Luft, Erde, Feuer und Jugend eingereicht.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

LR Anton Lang, Bernhard Kaufmann (IKK Engineering GmbH), Robert Charuza (IKEA Austria GmbH), Robert Pichler (TBH Ingenieur GmbH)
Aktuelles
16.05.2019

Für ihr Eisspeichersystem für das IKEA-Logistikzentrum wurde TBH Ingenieur GmbH bei Energy Globe Styria Award ausgezeichnet.

Die Bodenablaufpumpe Plancofix  gewinnt den Preis „barrierefrei bauen - Produkt des Jahres 2019“.
Sanitär
07.01.2019

Die Bodenablaufpumpe Plancofix von Jung Pumpen gewinnt den Preis „barrierefrei bauen - Produkt des Jahres 2019“.

V. l.: Erwin Stubenschrott, Geschäftsführer KWB, und Rafael Walter, Geschäftsführer PDP Holding.
Heizung
06.04.2016

KWB und die PDP Holding mit Eigentümer Peter Daniell Porsche machen gemeinsame Sache. Das erklärte Ziel: Führend im Anbieten von erneuerbaren Energielösungen zu werden, und zwar kundennah und ...

KWB lädt zu seinen Hausmessen nach Mils, St. Margarethen/Raab und Asperhofen
Aktuelles
07.03.2016

Nach einem erfolgreichen Auftritt auf der Energiesparmesse Wels, geht es bereits mit den nächsten Events bei KWB weiter. Der Biomasseheizungshersteller lädt Interessierte nach Mils, St. ...

Der technische Leiter von Ziehl-Abegg, Dr. Walter Angelis (Mitte), nimmt die Auszeichnung bei der Award Night im früheren Bundestag in Bonn entgegen. Es gratulieren (links) Fachjournalist Detlev Knecht und Fachmagazinverleger Christopher Strobel (rechts).
Aktuelles
13.11.2014

Er erspart den Menschen Lärm, benötigt weniger Strom und reduziert den CO2-Ausstoß in mehrfacher Hinsicht. Eingesetzt werden kann die Neuentwicklung beispielsweise in der Kältetechnik (Kühlkette ...

Werbung