Direkt zum Inhalt

Serie „Preis?Wert“ – Teil 6

02.10.2014

In Zusammenarbeit mit dem Verband der Installationszulieferindustrie (VIZ) liefert Ihnen die „Gebäude Installation“ in jeder Ausgabe passende Antworten auf die gängigsten KundenFragen im Rahmen von Verkaufsgesprächen. Jede einzelne davon ist geeignet, dem Konsumenten zu verdeutlichen, dass billig letztendlich teuer kommt.

Wir kleben unsere Transportwege ab!

Keine Angst, wir machen Ihnen beim Einbringen der Ware und beim Rausbringen des Schutts weder Striemen auf die Treppe noch Schleifspuren auf dem Parkett. Solange wir das Grobe rein- oder raustragen, kleben wir die Transportwege und die Treppen mit schützender Pappe ab.

Wir demontieren und entsorgen den Schutt.

Gerade in der Badsanierung und Heizungserneuerung fällt durch die Demontage der alten Teile Schutt in unterschiedlicher Qualität an. Manche Reste sind Hausmüll, manche Reste sind Bauschutt, manche Reste sind Sondermüll, weil zum Beispiel noch Asbest, Blei etc. in den Produkten steckt. Leider steht nicht immer drauf, was drin ist. Wir wissen das aber und trennen den Schutt für Sie und entsorgen die Reste ökologisch korrekt. 

Wir benutzen Spezialwerkzeug!

Haben Sie sich einmal Gedanken gemacht, wie eine verchromte Sanitärarmatur aus Messing auf einem Waschbecken auf Keramik befestigt wird, ohne dass die Chromoberfläche Spuren einer Zange hat und die Keramikglasur durch die Spannung angerissen wird? Dazu benötigt man ein Spezialwerkzeug. Im beschrieben Fall ist das ein „Standhahnschlüssel“. Wir haben dieses und viele Spezialwerkzeuge für die Montage von Bädern und Heizungsanlagen. Dessen Einsatz schont das Material und Ihren Geldbeutel, weil wir nicht irgendwelche Behelfskonstruktion erfinden und anwenden müssen, um ans Ziel zu kommen.

Wir vermeiden Staub!

Eines der Spezialwerkzeuge, die wir einsetzen, ist ein „Staubschlucker“. Wir dichten die Räume staubdicht ab, in denen wir arbeiten. Durch ein „Sauger“ wird im Arbeitsraum ein leichter Unterdruck erzeugt, der dafür sorgt, dass der Staub im Fangsack und nicht im Rest der Wohnung landet. 

Wir tragen bei der Arbeit Pantoffel!

Nein, das ist ein Scherz. Was wir aber tragen, sind Schutzüberzüge über unseren Arbeitsschuhen. Die Bestimmungen der Berufsgenossenschaft schreiben vor, dass unsere Monteure derbe Sicherheitsschuhe tragen müssen. Damit die Wohnung nicht verschmutzt wird, tragen SHK-Profis schützende Überzieher.

Wir denken mit und koordinieren unsere Arbeit mit den Kollegen!

Gerade bei einem neuen Bad kann man erkennen, wie sehr die Sanitärarbeiten mit den Arbeiten der Fliesenleger, Elektriker, Maurer und Trockenbauer koordiniert werden muss. Da wir auch ein bisschen was von deren Geschäft und Problemen verstehen, koordinieren wir bei Zeiten unsere Aktivitäten mit den Kollegen. Das spart Ihre Nerven, Ihre Zeit und Ihr Geld.

Wir nehmen zurück!

Manchmal ist es ungünstig für die Kunden, weil bestimmte Produkte nur in festen Verpackungseinheiten oder Gebinden verkauft werden. Warum sollen Sie einen Ring mit 100 Meter Kunststoffrohr für die Fußbodenheizung kaufen, wenn Sie nur 30 Meter für das Bad benötigen? Bei uns kein Problem. Wenn Sie sich für ein Produkt entschieden haben, das wir auch anderen Kunden empfehlen, liefern und rechnen wir nur so viel ab, wie Sie tatsächlich benötigen.

Wir holen die Retoure ab!

Wir haben es auf die Baustelle gebracht, also holen wir es auch wieder ab. Wir haben keine Formblätter, die Sie vorher ausfüllen müssen. Sie müssen auch nicht vorher fragen, ob Sie etwas retournieren dürfen. Ein Anruf bei uns genügt.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
27.08.2014

In der kommenden Ausgabe der Gebäude Installation wollen wir jene Produkte, die Sie täglich einbauen, aus markentechnischer Sicht betrachten. Konkret vor allem über mögliche Qualitätsunterschiede ...

Aktuelles
05.02.2014

Im Gespräch mit dem Fachmagazin „Gebäude Installation“ verrät VIZ-Präsident Dipl.-Btw. Reinhold W. Scheuchl, mit welchen Maßnahmen er den Verband der Installateur-Zulieferindustrie als „One-Stop- ...

Aktuelles
09.01.2014

Mehr als 360 Büros wurden bei einer österreichweiten Erhebung auf wesentliche Indikatoren für gesunde Raumluftqualität untersucht. Am „Tag der guten Raumluft 2013“ präsentierte die Plattform ...

Aktuelles
07.05.2013

GKI ist seit 1990 erfolgreich im Sanitärbereich tätig. Damals begann sich Firmengründer Georg Kantor als Einzelkämpfer und selbstständiger Handelsvertreter am stark umworbenen heimischen ­ ...

Aktuelles
09.12.2011

Kontinuierliche Weiterbildung ist heute für jedes Unternehmen unverzichtbar. Die von Odörfer gemeinsam mit dem WIFI Steiermark initiierte Aus- und Weiterbildungsoffensive möchte Installateure ...

Werbung