Direkt zum Inhalt

So ticken unsere Kunden im Bad

17.08.2020

Die gute Nachricht: Beim Kauf einer neuen Dusche vertrauen die Konsumenten nach wie vor auf Fachexpertise. Laut einer aktuellen Marktforschung von Grohe zum Duschverhalten gilt der Installateur nicht nur für den Einbau, sondern auch für die Beratung als zentrale Anlaufstelle. 

Die Ergebnisse im Überblick
  • 35% würden gerne ihre Dusche gegen ein neues Duschsystem tauschen
  • 47% würden gerne ihre Handbrause ersetzen/ 35% ein Thermostat statt ihres Einhandreglers einbauen
  • Beim Kauf von Duschprodukten wird vorrangig auf folgende Eigenschaften geachtet:
    • 87% Langlebigkeit
    • 78% hohe Qualität
    • 68% Komfort bieten
    • 58% nachhaltig produziert sein
    • 56% innovativ sein
  • 39% setzen bei der Kaufentscheidung auf die professionelle Beratung durch einen Installateur
  • 37% kaufen Duschen in einem Fachgeschäft

58% würden das neue Produkt von einem Installateur montieren lassen

Die Anforderungen an die Badgestaltung sind deutlich gestiegen, dabei kommt auch der Dusche große Aufmerksamkeit zu. Heutzutage duscht mehr als die Hälfte der Menschen im Sommer wie im Winter ein- bis mehrmals am Tag und sieht das Badezimmer als einen Ort der Erholung an (62%). Ob ein belebender Start in den Tag, eine schnelle Abkühlung oder zur Entspannung – jeder Nutzer stellt unterschiedliche Anforderungen an seine Dusche. Neben Funktionalität und einer intuitiven Bedienung stehen bei drei Viertel der Befragten (78%) auch Faktoren wie Verbrühungsschutz durch nicht heiß werdende Oberflächen oder ein einfaches Umstellen zwischen Hand- und Kopfbrause (74%) im Fokus.

Darüber hinaus sollen sich moderne Duschlösungen harmonisch in das persönliche Raumkonzept integrieren und hohen Designansprüchen gerecht werden. Die Ergebnisse der Studie gewähren tiefgehende Einblicke in die verschiedenen Bedürfnisse der Kunden: „Der Praktische“ duscht wie 74% der Befragten nach körperlicher Anstrengung, verbringt nicht allzu viel Zeit im Bad und achtet auch unter der Dusche eher auf den Wasserverbrauch weshalb er eher ein einfaches Duschsystem bevorzugt. „Der Genießer“ hingegen sucht smarte Duschsysteme mit vielen Funktionen und Thermostat für eine gleichbleibende Temperatur. „Der Frische-Enthusiast“ wiederum möchte ein Duschsystem mit komfortabler Bedienung.
 
Individuelle Kundenbedürfnisse erkennen und bedienen
Das Badezimmer ist schon längst kein rein funktionaler Raum mehr, der ausschließlich der Körperpflege dient. Mit der Wahrnehmung als persönlicher Rückzugsort und Wellness-Oase sind die Erwartungen deutlich gestiegen. Dies bedeutet auch, dass die Gestaltung und Ausstattung des Badezimmers immer komplexer wird. Diese Entwicklung erfordert eine hohe Beratungskompetenz seitens des Handwerks und eröffnet gleichzeitig attraktive Umsatzpotenziale, welche von Installateuren wahrgenommen werden können, die die individuellen Bedürfnisse und Wünsche ihrer Kunden erkennen und sie darauf hin beraten können. Durch die Auswahl und Kombination von Produkten aus dem Sortiment einer Marke kann der Installateur sicher sein, dass Design und Funktion perfekt zusammenpassen – abhängig von persönlichem Stil, Budget und der vorhandenen Einbausituation. Grohe punktet hier beispielsweise mit unterschiedlichen vorgefertigten Duschlösungen, die in Design und Funktion perfekt aufeinander abgestimmt sind und so auch dem Installateur wertvolle Zeit bei der Auswahl sparen. 
 
Beratungspotenzial nutzen
Ein tiefes Verständnis für die Wünsche und Vorstellungen des Kunden eröffnet Installateuren zusätzliche Umsatzmöglichkeiten. Um diese wahrnehmen zu können, sollte der Installateur bei der Beratung die Bedürfnisse des Kunden erkennen und die darauf passenden Produktlösungen anbieten. Das persönliche Beratungsgespräch vor Ort bietet die beste Gelegenheit dem Kunden die Möglichkeiten aufzuzeigen, sein ideales Duscherlebnis zu realisieren, und ihn damit vom Kauf zu überzeugen.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung
Werbung