Direkt zum Inhalt

Webuild Energiesparmesse: Vorbereitungsarbeiten laufen auf Hochtouren

25.02.2020

Nur noch rund eine Woche bis zum SHK-Highlight des Jahres, wo sich am 4. und 5. März in Wels das "Who-is-Who" der Branche trifft. Eine Blitzumfrage unter unseren Lesern hat ergeben, dass die im Ausland aufgetretenen Coronavirus-Einzelfälle jedenfalls kein Grund seien, der Messe fernzubleiben. Messedirektor Schneider gibt sich im Kurzinterview mit der GebäudeInstallation zuversichtlich, dass die Messe auch in diesem Jahr wieder ein stark frequentierter Meetingpoint der SHK-Szene sein wird.

Messedirektor Schneider gegenüber der GebäudeInstallation im Originalwortlaut: "Derzeit sehen wir  kein Gefährdungspotenzial für die Webuild Energiesparmesse Wels. Wir haben zwei chinesische Aussteller, deren Messestände durch europäisches Personal betreut werden. Auch aus sonstigen derzeit gefährdeten Regionen sind keine Aussteller vor Ort, bzw. haben sich auch keine Delegationen angemeldet. Dennoch treffen wir entsprechende Vorkehrungen. So sind ausreichend Spender mit Desinfektionsmittel am Messegelände verfügbar. Zudem raten wir, diesmal eventuell auf den traditionellen Handschlag zu verzichten. Weiters stehen wir mit den lokalen Gesundheitsbehörden in täglichem Kontakt, um gegebenenfalls weitere Vorkehrungen zu treffen".

 

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung
Werbung