Direkt zum Inhalt
 

Weniger optimistisch

19.12.2018

Die KMU Forschung Austria legte die Zahlen der Konjunkturbeobachtung für die Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker vor.

Eines gleich vorweg: Bei einem Großteil der Unternehmer blieb von der Auftragslage her alles wie im Vorjahr. Das stimmt auch mit der „Frage des Monats“ vom Blauen überein. Die befragten Firmenchefs gaben keine Veränderungen zum Vorjahr an.

Vergleicht man die Installateure mit anderen zeigt sich folgendes Bild für das 1. Halbjahr 2018: Bei ihnen gingen die Auftragseingänge um 0,5 Prozent zurück. Im Gewerbe und Handwerk stiegen sie um 1,2 Prozent, bei den Dienstleistungen sogar um 5,8 Prozent.
Zurück zu unserer Branche: Während sich bei 61 Prozent der Betriebe nichts änderte, ging es bei knapp einem Viertel (22 Prozent) zurück – durchschnittlich um 17,6 Prozent.

Auftragslage "saisonüblich"

Die Stimmung scheint auch im 3. Quartal gut gewesen zu sein, denn: Nur 11 Prozent beurteilten die Geschäftslage mit schlecht. Der Rest sah sie gut (33 Prozent) und saisonüblich (56 Prozent).
Im 4. Quartal erwartete der Großteil keine Veränderungen gegenüber dem Vorjahr. Die KMU Forschung Austria stellte fest: „Insgesamt hat der Optimismus im Vergleich zum Vorjahr abgenommen.“

Autor/in:
Bettina Kreuter
Werbung
Werbung