Direkt zum Inhalt
Der neue BioWIN2 Hybrid: Kompakte Lösung aus Wärmepumpen- und Pellets-Heiztechnologie

Windhager stellt 2020 neues Wärmepumpen-Programm vor

17.01.2020

Der Salzburger Heizungsspezialist zählt zu den internationalen Spezialisten für erneuerbare Energien. Neben individuellen Lösungen für das Heizen mit Scheitholz, Pellets und Hackgut präsentiert Windhager dem Messepublikum in diesem Jahr erstmals sein neues Wärmepumpen-Programm.

Die Firma aus Salzburg präsentiert erstmals den BioWIN2 Touch Hybrid, eine ebenso praktische wie sparsame Pellets-/Wärmepumpen-Hybridlösung für die Heizungsmodernisierung. Neu im Programm ist auch die energieeffiziente Luft/Wasser-Wärmepumpe AeroWIN.

Das ist der BioWIN2 Hybrid

Erfahrungen zeigen, dass viele Hausbesitzer Ihr Heizsystem gerne auf eine Wärmepumpe umstellen möchten. Ältere Heizanlagen mit Radiatoren oder auch Fußbodenheizungen mit großen Rohrabständen benötigen jedoch hohe Vorlauftemperaturen, die von einer Wärmepumpe, besonders bei tiefen Minusgraden, meist nicht effizient und wirtschaftlich bereitgestellt werden können. Für diese Fälle hat Windhager seinen bewährten Pelletskessel BioWIN2 Touch mit der energieeffizienten Luft/Wasser-Wärmepumpe AeroWIN Klassik zur BioWIN2 Hybridlösung kombiniert.

Die neue BioWIN2 Hybrid-Geräteserie soll mit hoher Energie-Effizienz bei flüsterleisem Betrieb sowie geringem Platzbedarf überzeugen. Dank einer Smart-Flow Hydraulik kann der BioWIN2 Hybrid sowohl ohne Pufferspeicher als auch ohne Elektroheizstab betrieben werden.  Als praktische All-in-One-Lösung verfügt der BioWIN2 Hybrid zudem über einen großen Pellets-Vorratsbehälter mit 200 kg Fassungsvermögen. Der Betreiber benötigt dadurch kein Pelletslager mehr und muss den Behälter je nach Wärmebedarf und Komforteinstellung nur wenige Male nachfüllen. Die neuen Pellets/Wärmepumpen-Hybridgeräte werden in  vier Leistungsgrößen von 10 bis 26 kW angeboten.

Effiziente Wärmepumpe für den Neubau

Die in den Ausführungen Klassik und Premium erhältlichen AeroWIN Luft/Wasser-Wärmepumpen arbeiten nach dem Monoblock-Prinzip und sind für die Außenaufstellung geeignet.

Beste Energieeffizienz und hoher Wärmekomfort stehen bei diesen Geräten im Vordergrund. Selbst bei Vorlauftemperaturen von über 50 °C entspricht die AeroWIN noch der Energie-Effizienzklasse A++. Dank Invertertechnologie und dem schallentkoppelten Aufbau überzeugt die Wärmepumpe zudem durch ihren flüsterleisen Betrieb. Da alle Windhager Modelle nach dem Monoblock-Prinzip arbeiten, sind sie zudem sehr betriebssicher und auch der Installations- und Wartungsaufwand ist gering. Zusätzlicher Pluspunkt: Der Fachmann benötigt keinen Kälteschein für die Installation. Je nach Wärmebedarf stehen dem Betreiber vier Modelle für den Leistungsbereich von 1 bis 22 kW zur Verfügung. Damit bietet Windhager vor allem für den modernen Neubau eine zukunftsweisende Heizlösung.

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Sanitär
23.11.2020

Ab März 2021 werden ÜA-Kennzeichen in Österreich eine Voraussetzung für all jene Bauprodukte sein, die in Kontakt mit Trinkwasser stehen. Geberit hat als einer der ersten Hersteller diesen ...

Innerhalb von nur 13 Minuten waren die ersten 2.500 Paneele reserviert.
Aktuelles
21.11.2020

Das Photovoltaik-Bürgerbeteiligungsprojekt in Niederösterreich hatte 2.500 Paneele zu vergeben, innerhalb von nur 13 Minuten waren alle reserviert.

Aktuelles
19.11.2020

Durch eine repräsentative Studie, die jährlich die Haustechnikbranche auf Herz und Nieren durchleuchtet, ist nun auch mit Fakten belegt, dass die Corona-Pandemie auf die SHK-Branche kaum ...

Aktuelles
18.11.2020

Mit Andreas Nowak als dritten Geschäftsführer gewinnt Poloplast eine starke Persönlichkeit mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Sanitär- und Heizungsbranche und internationalem Format.

Aktuelles
17.11.2020

Bekanntlich gelten seit 17. November verschärfte Vorgaben in Österreich, was den Handel betrifft. Auf unsere Branche trifft dies jedoch nicht bzw. kaum zu.

Werbung