Direkt zum Inhalt
 

Windhager-Tischherd aus 1927 entdeckt

08.11.2017

Beim Ausräumen eines Schuppens in Seekirchen bei Salzburg fanden Windhager Mitarbeiter einen perfekt erhaltenen Tischherd aus den späten 1920er Jahren.

Gut verhüllt und versteckt hinter alten Kesselbauteilen blieb er jahrzehntelang unbemerkt: ein bestens erhaltener Windhager Tischherd aus der ersten Serienfertigung aus dem Jahr 1927. Beim Entrümpeln des betriebszugehörigen alten Schuppens, wurden nicht nur 50 Jahre alte Firmen-Logos und Unternehmenstafeln gefunden, sondern eben auch ein 90 Jahre alter Tischherd.

Recherchen haben ergeben, dass er aus der ersten industriellen Windhager Serienfertigung stammt. „Selbst nach 90 Jahren schwärmen die Fachleute von der hohen Qualität“, freut sich Geschäftsführer Manfred Faustmann. „Das zeigt einmal mehr, dass Windhager sich von der ersten Stunde an auf die Fertigung langlebiger Qualitätsprodukte mit Premium-Anspruch spezialisiert hat“, so Faustmann.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
05.02.2014

Mit 1. Jänner 2014 wurde Markus Buchmayr zum Geschäftsführer der Windhager Zentralheizung GmbH bestellt. Firmeneigentümer Gernot Windhager hat Buchmayr damit alle operativen Führungsagenden ...

Aktuelles
07.05.2013

Im Jahr 2008 hat die Invest AG, die Beteiligungsgesellschaft der Raiffeisenbankengruppe Oberösterreich, gemeinsam mit Dr. Manfred Mayrhuber 100 Prozent an der Windhager Zentralheizung mit Sitz in ...

Aktuelles
25.02.2013

Durch den Umstieg von fossilen Brennstoffen auf Pellets kann man Energiearmut wirksam bekämpfen und einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Aktuelles
12.09.2011

Der Salzburger Heizungsbauer Windhager begeht dieses Jahr sein 90-Jahr-Firmenjubiläum. Aus der im Jahre 1921 gegründeten kleinen Schlosserei hat sich eines der international führenden Unternehmen ...

Aktuelles
26.02.2009

Bereits drei Viertel der Österreicher wollen jetzt schon Energie sparen. Energie-Zukunft liegt in Solar und Holz-Pellets, Öl und Gas weit abgeschlagen.

Werbung