Direkt zum Inhalt

Wir beherrschen Wasser

13.11.2014

„Wir beherrschen Wasser“....…. ist die oberste Prämisse der Sanitärindustrie. Artweger, Kludi, Laufen und Zehnder luden auch heuer wieder zu einer Motorradtour. Diesmal für den 13. September in die im Herbst (prinzipiell) sonnenreiche und -sichere Süd-Ost-Steiermark. 

Ausgangspunkt war das „Falkensteiner“ Thermen & Golf Hotel in Bad Waltersdorf. Ein Großteil der 50 Teilnehmer nahm die Herausforderung an und stellte auf dem nahe gelegenen Quad-Funpark ihre Geschicklichkeit unter Beweis, welche für die ersten drei Gereihten mit einem Preis belohnt wurde. Für viele war die Fahrt auf den umweltfreundlichen E-Quads und den ebenfalls für eine Probefahrt zur Verfügung stehenden Segways eine neue Erfahrung. Bei einer Jause wurden die daraus gewonnenen Erkenntnisse teilweise sehr humorig erörtert, wobei man offensichtlich ganz auf das feuchte Wetter vergaß. Im Anschluss daran konnte man sich im Hotel Falkensteiner wunderbar regenerieren und bei einem Abendessen für die am nächsten Tag geplante Tour stärken.

Dem Regenwetter getrotzt

Pünktlich standen die Teilnehmer am Samstag mit einer Armada unterschiedlichster Motorräder am Hotelparkplatz zum Start der Tour um neun Uhr bereit. Trotz der schlechtesten aller schlechten Wetterprognosen waren fast keine Absagen zu beklagen – die Veranstalter möchten sich auf diesem Weg nochmals für die Treue Ihrer Kunden bedanken. Bei leichtem Regen wurde mit drei zeitlich versetzten Gruppen gestartet. Bis Mittag war die Route, unter anderem über Stubenberg, Puch bei Weiz, Ludersdorf, Wildon, Deutschlandsberg und Eibiswald, ins Saggautal und zum Mittagessen in das empfehlenswerte Winzerrestaurant Rebenholz, Grottenhof bei Leibnitz vorgesehen. Obwohl der Regen immer stärker wurde und Petrus sprichwörtlich alle (aber auch wirklich alle) Schleusen öffnete, wurde dort bei bester Laune und Stimmung das Essen eingenommen. Leider wurde auf dem Tourteil am Vormittag auch das Ausmaß und die Auswirkungen der sintflutartigen Regenfälle ersichtlich. Teilweise herrschte „Land unter!“. Am Nachmittag führte die Route, diesmal sogar mit einigen Sonnenstrahlen, über Leibnitz, Gosdorf, Klöch, Fehring, Riegersburg und Bad Blumau wieder retour nach Bad Waltersdorf. Die Umsicht der Tourguides und der Disziplin aller Teilnehmer sei es gedankt, dass trotz der widrigen Wetterkapriolen wieder alle wohlauf und unfallfrei im Hotel eintrafen. Beim gemütlichen Abendessen und beim an- und abschließenden Barbesuch kam es zum regen Austausch zu Fach- und „Benzin“-Gesprächen. Auf jeden Fall kam man zu dem Schluss: „Wir beherrschen Wasser“ – sowohl im Beruf, wie auch in der Freizeit!

Das Veranstaltungsteam nimmt schon gerne ab jetzt unter info@kludi.at Voranmeldungen für die nächste Veranstaltung entgegen und bedankt sich an alle bisherigen Teilnehmer für deren Disziplin und gute Laune.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
12.09.2011

Über „Wasser: Energiequelle des Lebens” und eine nachhaltige Nutzung dieser Ressource sprachen Experten am energytalk auf Burg Rabenstein, veranstaltet vom Technischen Büro Ing. Bernhard Hammer ...

Aktuelles
05.07.2011

Eine Konstante der Cersaie, die sich wie ein roter Leitfaden durch die Geschichte zieht: Monate vor dem ersten Messetag der internationalen Fachmesse für Architekturkeramik und Badausstattung, die ...

Aktuelles
29.04.2011

Vor etwa einem Monat am 22. März wurde der Weltwassertag gefeiert: Die gesamte Menschheit mit Trinkwasser zu versorgen wäre technisch machbar, so meint zumindest Univ.-Prof. Helmut Kroiss von der ...

Aktuelles
03.12.2010

Die World Toilet Organization hat bereits 2001 den 19. November erstmals zum Welttoilettentag ausgerufen. Und zwar, um weltweit auf die oft allen hygienischen Grundvorrausetzungen strotzenden ...

Aktuelles
06.08.2010

Unlängst fand in den Räumlichkeiten der Messe Wels, Messehalle Neu, der ÖVGW-Kongress Gas Wasser mit begleitender Fachmesse statt. Der Andrang war von Besucherseite groß, und auch über mangelnde ...

Werbung