Direkt zum Inhalt
 

Zukunftsforum SHL: Umfangreiches Arbeitspensum absolviert

09.11.2018

Am 7. November hielt das Zukunftsforum SHL seine Generalversammlung ab. Der Vorstand des im Frühjahr 2017 gegründeten Vereins unter der Leitung von Landesinnungsmeister Andreas Rotter zog eine positive Zwischenbilanz

Insgesamt mehr als 100 Gespräche mit Entscheidungsträgern (zuletzt mit Staatssekretär Hubert Fuchs im Finanzministerium), zwei Kampagnen für Konsumenten zur Information über die Modernisierung von Anlagen zur Wärmeerzeugung und Warmwasseraufbereitung und die Mitarbeit in zahlreichen Arbeitsgruppen zur Gestaltung der Rahmenbedingungen haben die Mitarbeiter und der Vorstand bereits umgesetzt.

Zukunftsforum-Obmann Rotter erläutert die Zukunftspläne: „Wir haben bereits die Grundzüge des Aktionsplans für 2019 beschlossen. Geplant sind vor allem neu gestaltete Info-Events für Sanierungsberater sowie eine verstärkte Kommunikation in Richtung Konsumenten. Zur Vorbereitung wurde eine Konsumentenumfrage zur Bereitschaft zur Heizungserneuerung beim Meinungsforscher Peter Hajek beauftragt. Die Ergebnisse werden im Jänner präsentiert.

Bis Jahresende sind einige weitere Termine mit politischen Entscheidungsträgern fixiert, eine neue Arbeitsgruppe zur Optimierung der Energieberatung in Österreich nimmt im November ihre Arbeit auf.

 

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Heizung
07.11.2018

In Tirol hat die Biomasse mit einem Anteil von 36 Prozent bei der Raumwärme das Heizöl überholt.

Thomas Stadlhofer sieht die Zusammenführung der vier Hausmarken zu ALVA geglückt.
Aktuelles
06.11.2018

Im Juni verabschiedeten sich SHT und ÖAG von ihren vier Eigenmarken - zumindest namentlich. Seit fünf Monaten gibt es nun die einheitliche ALVA-Eigenmarke der beiden Großhändler.

Die Wartung der Heizungsanlage sollte der Installateur übernehmen.
Heizung
05.11.2018

ÖVP-Landesrat und Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf verweist aktuell auf den Heizungs-Check der Energieberatung NÖ und eine 3.000-Euro-Förderung bei Umstellung des Heizsystems.

Die Anmeldephase für den HTL-Abschlussjahrgang 2018/19 zum Technik fürs Leben-Preis von Bosch läuft noch bis 30. November 2018.
Aktuelles
05.11.2018

Noch bis 30. November können sich talentierte HTL-Schüler, die gerade ihren Abschluss machen, zum Bosch „Technik fürs Leben-Preis“ anmelden.

Michael Gessl (WIFI-Werkstättenleiter), Andreas Hartl (WIFI-Institutsleiter), Friedrich Heigl (Firma Viessmann) und Michael Zobl (WIFI-Produktmanager) in der Fachwerksätte.
Heizung
05.11.2018

Am WIFI in St. Pölten wird in den Werkstätten nun mit einem neuen Wärmepumpenset gelehrt.

Werbung