Direkt zum Inhalt

Die glasstec 2012 auf einen Blick

29.08.2012

Auf www.glasstec.de findet man Details zur Messe sowie Reise- und Hotelangebote.

Ausstellungsort: Düsseldorfer Messegelände

Termin: 23.-26. Oktober 2012

Öffnungszeiten: täglich 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Kataloge: Kombipaket solarpeq/glasstec: 20 €

Eintrittskarten:

Eintrittskarte (Tageskasse): 38 €/Eintrittskarte (Vorverkauf): 28 €

2-Tageskarte (Tageskasse): 55 €/2-Tageskarte (Vorverkauf): 44 €

Dauerkarte (Tageskasse): 80 €/Dauerkarte (Vorverkauf): 69 €

Ermäßigte Karte (Tageskasse):17 €/Ermäßigte Karte (Vorverkauf):17 €

Bereiche:

• Glasherstellung/Produktionstechnik

• Glasbearbeitung und -veredelung

• Werkzeuge, Ersatz- und Verschleißteile

• Mess-, Steuer- und Regeltechnik für Glas- und Glasmaschinen

• Glasanwendung im Bau- und Fassadenbereich

• Solarenergie, transparente Wärmedämmung

• Displayglas und Lasertechnologien
• Große Architektur-, Bauingenieur- und Planungsbüros

  Veranstalter: Messe Düsseldorf GmbH,

  Messeplatz, D-40474 Düsseldorf

Spezielle Angebote für Handwerker. Das „Zentrum Handwerk" mit seinen zahlreichen Angeboten der Aussteller in Halle 9 wird von einem attraktiven Rahmenprogramm ergänzt, das vom Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks (BIV) organisiert wird. Optisches Highlight ist ein Glashaus auf dem Stand des BIV. Dort werden neuartige Handwerksleistungen für die Innen- und Außengestaltung von Gebäuden präsentiert. Handwerkern sollen so praxisnahe Anregungen gegeben werden, wie Sie sich vom Wettbewerb absetzen und neue Anwendungsbereiche erschließen können. Der Messe-Donnerstag (25.10.2012) ist der Glaser-Tag. Dann stehen mit dem „Glasveredlerpreis" und dem „Glaser Award" zwei Preisverleihungen des BIV sowie abends die Glaserparty auf dem Programm. Ebenfalls in Halle 9 befindet sich die Sonderausstellung „glas art", die Kunstobjekte aus Glas zeigt.

 

Neu: der Trendcompass. Die meisten Messebesucher interessieren sich für Neuheiten und Innovationen – das zeigen die Ergebnisse der Befragungen immer wieder. Zur besseren Orientierung bei der Suche nach diesen Produkten oder Dienstleistungen, gibt es zur glasstec 2012 nun erstmals den Trendcompass. Er weist den direkten Weg zu diesen Ausstellerneuheiten, jeweils gebündelt zu verschiedenen Themenkomplexen. Dazu werden im Vorfeld der glasstec alle Aussteller gebeten, Neuheiten und Innovationen
entsprechend zu kennzeichnen. Auf www.glasstec.de können Besucher unter der Rubrik „Aussteller und Produkte" nun nicht nur die reguläre Datenbank der Messe mit ihren allgemeinen Informationen zu Ausstellern und Produkten nutzen, sondern sich zusätzlich mit dem Angebot des Trendcompass‘ über besonders innovative Produkte informieren.

Weitere umfangreiche Informationen zur Vorbereitung des Messebesuchs findet man unter unter www.glasstec.de bzw. www.solarpeq.de.

Autor/in:
Redaktion Glas
Werbung

Weiterführende Themen

Glaskunst
08.07.2013

Das Glasmuseum Frauenau im bayrischen Wald präsentiert die Werke des Künstlers Renato Santarossa zu seinem 70. Geburtstag.

Marktnews
03.06.2013

Der Termin für die glasstec 2014 wurde festgelegt: Sie findet vom 21. bis 24. Oktober 2014 auf dem Düsseldorfer Messegelände statt.

Messe
13.02.2013

Mit über 235.000 Besuchern wurde der Rekordwert der Messe von 2011 erneut erreicht. Die BAU 2013 war geprägt von internationalen Innovationen. Besucher und Aussteller vergaben gegenseitig ...

Werkstoff & Technik
02.01.2013

Innovative Glasfunktionen fordern den Maschinen- und Anlagenbau heraus. Um beispielsweise hauchdünnes Glas für Touch Panels und Displays oder bruchfestes farbiges Sicherheitsglas für Fassaden ...

Messe
30.11.2012

Die glasstec 2012 hat in einem wirtschaftlich ambivalenten Umfeld deutliche Zeichen gesetzt. So lautet der allgemeine Tenor der deutlichen Mehrheit der rund 43.000 Fachbesucher. Weit über die ...

Werbung