Direkt zum Inhalt
Ultra-dünnes und widerstandsfähiges Display-Glas von AGC wird hauptsächlich in Fahrzeugen und Kommunikationsmitteln genutzt, findet aber zunehmend auch Verwendung in Bau-Anwendungen.

Künstliche Intelligenz: AGC Glass Europe und Citrine kooperieren

24.02.2020

AGC Glass Europe und Citrine Informatics kooperieren ab sofort im Bereich Künstliche Intelligenz (KI), um die Entwicklung der nächsten Glasgenerationen zu beschleunigen. 

AGC, Werk Mol, Belgien (Floatglas, Automobilglas, Dünnglas): Qualitätskontrolle.

Derzeit besteht seitens der Automobil- und Kommunikationsindustrie weltweit eine hohe Nachfrage nach der Optimierung der optischen und mechanischen Eigenschaften von besonders  kratz- und abriebbeständigem Glas. Durch die Kooperation sollen innovative Lösungen entstehen, die diese Nachfrage bedienen. 
Mithilfe der Citrine-Plattform werden aus den AGC-Messdaten eigenständige KI-Modelle entwickelt. Die  anschließend vorgeschlagenen Werkstoffe werden schrittweise getestet. Citrine verbessert die Modelle unter Nutzung sequenzieller Lernprozesse, die auf die Identifizierung der idealen Verfahrensbedingungen zur Herstellung hoch leistungsfähiger Gläser ausgerichtet sind.
„Die Zukunft der Werkstoffentwicklung liegt in der Geschwindigkeit. Eine schnellere Entwicklung dieser hoch leistungsfähigen Materialien erfordert eine effektivere Verwaltung und Nutzung von Daten, einschließlich deren Konsolidierung in einem einheitlichen und durchsuchbaren Format und der Strukturierung, Speicherung und Nutzung von Materialdaten zur Erschließung des KI-Potenzials“, so Marc Van Den Neste, CTO der AGC Building & Industrial Glass Company. „Es ist damit zu rechnen, dass künstliche Intelligenz umfassend die Art und Weise verändern wird, wie Wissenschaftler Experimente gestalten bzw. Daten bewerten. Dies wird zu bahnbrechenden Ergebnissen führen.“

 

Werbung

Weiterführende Themen

Auch die glasstec 2020 fällt der Corona-Pandemie zum Opfer: Die Weltleitmesse der Glasbranche wird auf Juni 2021 verschoben.
Aktuelles
26.05.2020

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie betreffen nun auch die glasstec 2020: Die Weltleitmesse der Glasbranche wird von Oktober 2020 auf den 15. bis 18 Juni 2021 verschoben. Die Messe Düsseldorf ...

Glas ist Architektur: Zur Größe des Lakhta-Towers passen die beeindruckende Glasfassade und die riesigen Scheiben mit einem Tragwerk aus Glasfins mit Höhen bis über 17 Metern.
Werkstoff & Technik
20.05.2020

Insgesamt 404 Glasfins ermöglichen großflächige Glasfassaden im neuen Lakhta-Viertel in St. Petersburg. Darunter befinden sich die aktuell längsten verbauten Laminate der Welt.

Das Siegerprojekt des Austrian Glastechnik Award 2019 in der Kategorie „Glasbau Außenraum“: Ein acht Meter hohes Tipi aus einer Glas-/Aluminium-Konstruktion, veredelt mit 33.000 Swarovski-Kristallen und 16 Gemälden.
Werkstoff & Technik
20.05.2020

Mit einem außergewöhnlichen Projekt begeisterte das Team von Glas Siller aus Tirol nicht nur seine Auftraggeber in Kanada, sondern auch die Jury des ersten Austrian Glastechnik Award 2019. Das ...

Markt & Menschen
20.05.2020

Lisec erweitert mit der Beteiligung an der Cericom, vormals Cerion Laser GmbH, dem Spezialist für die Laserbearbeitung von Glas, seine Kompetenz, innovative Lösungen für die Bearbeitung von ...

Die Fassade des im Bau befindlichen QA Tower in Bangladesch wird mit dem „VS1“ System aus Österreich gestaltet.
Werkstoff & Technik
13.05.2020

Bei der Bestandserhebung der aktuellen Fassadentechnik stößt man auf bemerkenswerte Fassadenlösungen aus Österreich, die dem Trend in Richtung freie Gestaltbarkeit der Oberflächen entgegenkommen ...

Werbung