Direkt zum Inhalt
Advertorial

LiSEC.eye – innovative Hilfe für den Online Support

01.09.2019

LiSEC ist eine global tätige Gruppe und bietet seit über 50 Jahren innovative Einzel- und Gesamtlösungen im Bereich der Flachglasverarbeitung und -veredelung. Das Leistungsportfolio umfasst Maschinen, Automationslösungen und Services.

Sprachbarrieren und eine schwierige Kommunikation stehen einem guten Online Support oft im Weg. Auch Ausfallzeiten von komplexen Maschinen und extra angereiste Techniker sorgen für zusätzliche Kosten. Das sind nur einige von vielen Komplikationen im Online Support.

Als Add on zum Online Service entwickelte LiSEC eine Möglichkeit, um alle diese Schwierigkeiten in kürzester Zeit in Griff zu bekommen und das ohne viel Aufwand. Durch die LiSEC.eye App werden die Mitarbeiter vor Ort visuell durch die Lösungsfindung geleitet, somit können Störungsbehebungen in Zukunft effizierter abgearbeitet werden.

Die einfache Verwendung erfolgt mit Internetverbindung über die App oder über den Internetbrowser. Per Video kann dem externen Experten die Problemstellung an der Maschine in Echtzeit gezeigt werden. Gleichzeitig können per Sprechverbindung mögliche Lösungsansätze besprochen werden.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand:

  • Kunden mit Zugriff auf die App können auf sofortige Hilfe bei Stillständen zählen und sparen sich dadurch viel Zeit. Sie werden sofort mit einem LiSEC Servicetechniker verbunden und die Ursachenbehebung kann mittels einer interaktiven Videokonferenz gestartet werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:
https://www.lisec.com/de/service/wartungen/lisec-fernwartungsvertrag/

Weiterführende Themen

Markt & Menschen
03.10.2019

Der italienische Glasmaschinenhersteller Bovone wird den US-Markt ab nächstem Jahr von einer eigenen Niederlassung in North Carolina aus betreuen.

 

Rund interessierte 80 Teilnehmer waren zum 16. Symposium für Sachverständige aus dem Glasergewerbe nach Ossiach gekommen.
Markt & Menschen
22.09.2019

Von 12. bis 14. September trafen sich knapp 80 Fachleute zum 16. Symposium für Sachverständige aus dem Glasergewerbe im Stift Ossiach in Kärnten, um ihr Wissen aufzufrischen und sich auszutauschen ...

Durch das Joint-Venture mit Hegla wird das finnische Unternehmen Taifin zu Hegla-Taifin. Auf die zukünftige Zusammenarbeit freuen sich (v. l.): Esa Lammi (Geschäftsführer Hegla-Taifin), Bernhard Hötger (COO der Hegla-Gruppe), Jochen H. Hesselbach (CEO der Hegla-Gruppe), Jukka Sääksi (Geschäftsführer Hegla-Taifin) und Jarno Nieminen (GF Vertrieb Hegla-Taifin).
Markt & Menschen
15.09.2019

Die deutsche Hegla-Gruppe gab bekannt, dass am 5. September in Nokia, Finnland, ein Kaufvertrag mit den bisherigen Aktionären der Firma Taifin Glass Machinery Oy über die Mehrheit des ...

05.08.2019

Alu Pro und Ensinger haben bekanntgegeben, dass sie exklusive Verhandlungen über eine Übernahme des Geschäftsbereichs „Thermix“ Isolierglas-Abstandhalter durch Alu Pro aufgenommen haben.

Bernd Helfrich
05.08.2019

Bernd Helfrich, Direktor des globalen Geschäftsbereichs Isolierglas und langjähriger Geschäftsführer der Kömmerling Chemische Fabrik GmbH in Pirmasens, hat das Unternehmen verlassen. Den Bereich ...