Direkt zum Inhalt
Rund interessierte 80 Teilnehmer waren zum 16. Symposium für Sachverständige aus dem Glasergewerbe nach Ossiach gekommen.

SV-Symposium in Kärnten

22.09.2019

Von 12. bis 14. September trafen sich knapp 80 Fachleute zum 16. Symposium für Sachverständige aus dem Glasergewerbe im Stift Ossiach in Kärnten, um ihr Wissen aufzufrischen und sich auszutauschen.

Das Referententeam des SV-Symposiums 2019.

Nach einem Meet & Greet und einer Diskussionsrunde am Anreisetag ging es am Freitag, dem 13. September in der Carinthischen Musikakademie im Stift Ossiach in medias res. Insgesamt zehn Vorträge und Diskussionsrunden erwarteten die aus ganz Österreich und teilweise aus den deutschsprachigen Nachbarländern angereisten Branchenexperten in eineinhalb Tagen Programm. Darunter etwa Themen wie "Stürmische Zeiten – Hohe Windbelastungen und deren Folgen", vorgetragen von DI Martin Wieser von der Holzforschung Austria, Manfred Beham und Michael Marte (beide Sachverständige und in der Normenarbeit tätig) informierten in einer kurzweiligen "Doppelconference" über aktuelle Änderungen von Normen für Glas im Bauwesen, Mag. Manfred Pick, Universitäts-Lektor, Richter und Leiter des BG Feldkirchen, berichtete über Aktuelles zum Thema Gewährleistung und Schadenersatz, Dr. Barbara Siebert und Univ. Prof. Dr. Geralt Siebert vom Ingenieurbüro Dr. Siebert, München erläuterten Wissenswertes zum sicheren Planen im konstruktiven Glasbau, und FH-Prof. DI Dr. Jürgen Neugebauer vom Josef Ressel Zentrum für Dünnglastechnologie, FH Graz, brachte neueste Forschungsergebnisse rund um "Dünnes Glas mit großem Potenzial".
Eine Bootsfahrt in den Sonnenuntergang des ersten Vortragstages begleitet von feinen Speisen und regionalen Getränken schaffte die perfekte Atmosphäre um Kontakte zu vertiefen und Erfahrungen auszutauschen. "Allen Vortragenden ist es gelungen, das Interesse der Zuhörer zu wecken, und es gab zahlreiche lebhafte Diskussionen. Von den mehr als 80 Teilnehmern waren immer mehr als 60 bei den Vorträgen anwesend. Besonders die "Doppelconferencen" der Referenten Beham/Marte, Siebert/Siebert und Jelly/Pick wurden vom Publikum gelobt", freut sich Organisator Ing. Martin Laggner als Obmann des veranstaltenden Vereins Glaserhandwerk Kärnten über eine gelungene und informative Veranstaltung

Werbung

Weiterführende Themen

Smarte Zugangstechnik arbeitet mit Sensoren, Funksignalen und Motorkraft. Auf herkömmliche Schlüssel kann dabei verzichtet werden. Türen werden mit dem Smartphone geöffnet und Schlüssel per SMS vergeben.
Werkstoff & Technik
18.12.2019

Um Türen aufzuschließen, braucht man heute keine Schlüssel mehr, es reichen Badges, Karten und mittlerweile auch das Smartphone. Dafür ist allerdings eine ausgeklügelte Technik erforderlich. Ein ...

Service
18.12.2019

Am 16. und 17. Jänner 2020 findet eine Schulung der neuen Version des Austrian GlasStatik Bemessungsprogramms (AGSB) statt. 

Service
11.12.2019

Alle Jahre wieder – sollte man rechtzeitig daran denken was bis zum 31.12. noch zu tun ist.

Markt & Menschen
11.12.2019

Die Glaston Corporation und Hegla haben laut einer Pressemitteilung beschlossen, ihren Kooperationsvertrag aufgrund von veränderten Wettbewerbsbedingungen zu beenden. 

Dynamisches Glas ist die Zukunft der Fassade. Eine moderne Fassade regelt sich automatisch, beinhaltet einen dynamischen Sonnenschutz, bietet eine perfekte Wärmedämmung und natürliche Lüftung, alles in einer schlanken Konstruktion.
Werkstoff & Technik
08.11.2019

Auf Basis neuester Erkenntnisse gibt die neue Tageslichtnorm EN 17037 „Tageslicht in Gebäuden“ Empfehlungen zur Tageslichtversorgung in Innenräumen und widmet sich darüber hinaus den Themen ...

Werbung