Direkt zum Inhalt

Abwrackprämie für alte Maschinen

29.01.2020

Der japanische Maschinenhersteller Matsuura führt in Deutschland und Österreich eine Abwrackprämie für Gebrauchtmaschinen ein.

Von Februar bis inklusive April 2020 soll diese Prämie für bisher unentschlossene Kunden als Anreiz für den Kauf eines neuen Matsuura Bearbeitungszentrums dienen und damit die stagnierenden Absatzzahlen beleben. Die Abwrackprämie beträgt maximal 30.000 Euro und wird nach einer standardisierten Formel aus Neupreis, Alter und Zustand der Gebrauchtmaschine berechnet. Abholung und fachgerechte Entsorgung der „Alten“ sind im Aktionspaket enthalten.

Werbung

Weiterführende Themen

Neben hochkarätigen Fachvorträgen präsentierten in Spielberg auch 45 Ausstellerfirmen ihre Innovationen und Fertigungslösungen.
Metall- und Infotechnik
05.04.2018

Laut dem jüngsten Branchen-Barometer Produktion wollen 88 Prozent der heimischen Produktionsbetriebe in Digitalisierung investieren. Und fast die Hälfte der ...

Mittels Software-Unterstützung schneller von der Konstruktion zum fertigen Blechteil.
Metall- und Infotechnik
17.01.2018

Das Softwarepaket BG-Soft des Spezialisten für Blechbearbeitungsmaschinen Boschert integriert die Technologien Schneiden und Stanzen (BG-Cut) sowie Biegen (BG-Bend).

Methoden für den Aufbau einer digitalen Fabrik werden in der Prozesslernfabrik CiP in Darmstadt entwickelt und weitergegeben.
Aktuelles
05.01.2018

Wie Unternehmen ihre Prozesse digital in den Griff bekommen, wird in der Quality Area auf der Düsseldorfer Fachmesse Metav 2018 erklärt.

Technik
28.09.2017

Neben der traditionellen Hausmesse im Oktober feiert die Hesse + Co Maschinenfabrik GmbH heuer ihr 70-jähriges Jubiläum.

Anbindung eines heterogenen Maschinenparks an vorhandene IT-Strukturen über die neue Plattform "toii".
Aktuelles
07.09.2017

Die selbst entwickelte Plattform „toii“ lässt Maschinen verschiedenster Hersteller und Generationen miteinander kommunizieren.

Werbung