Direkt zum Inhalt

Alles Fassade im Showroom

10.07.2017

Wicona hat gemeinsam mit Fassadentechnik-Partnern in Frankfurt einen multifunktionalen Showroom eröffnet.

Unter dem Namen „Next - Facade and Design Studio by Wicona + Partners” ging am 1. Juli das laut Wicona „einzigartige Branchenprojekt“ an den Start. Architekten, Investoren, Fassadenplaner und Metallbau-Unternehmer aus dem In- und Ausland sollen hier an einem zentralen Ort Innovationen in Technik, Funktionalität und Design erleben. Gemeinsam decken die beteiligten Partner dabei ein breites Spektrum rund um Gebäudehülle, Fassadentechnik und angrenzende Produktbereiche ab.

„Next ist die Spiegelung jener intelligenten und einander ergänzenden Bauteile, aus denen moderne und technisch anspruchsvolle Fenster- und Fassadenlösungen geplant und konstruiert werden“, erklärt Wicona Geschäftsführer Henri Gomez. „Wir wollen hier gemeinsam mit unseren Partnern internationale Investoren, Architekten und Metallbau-Unternehmen zusammenbringen, um neue Ideen vorzustellen, Fachdialoge zu initiieren und daraus zukunftsweisende Trends für unsere Branche zu generieren.“

Auf über 750 m² Präsentationsfläche zeigen aktuell neben Wicona selbst acht weitere Partner innovative Produkte und Systeme  – von smarten Lösungsexponaten über 1:1 Mockups bis hin zu Virtual Reality-Formaten. „Jeder der Partner ist Spezialist für seinen Produktbereich. In Summe sind somit an einem zentralen Ort innovative Lösungen erlebbar“, erläutert Oliver Haberkorn, Leiter der Wicona Projektberatung. „Branchenprofis erfahren mit nur einem Besuch ein breites Neuheitenspektrum zwischen Technik und Design.“

Der Showroom soll aber ebenso als Technik- und Kommunikationsplattform genutzt werden. Die Partner werden hier Architektenevents und Fachschulungen durchführen, es finden Workshops für Architektur- und Designstudierende sowie Fortbildungsveranstaltungen für die eigenen Mitarbeiter statt.

Next - Partner und Highlights

  • Air-lux zeigt ein Schiebefenster-Fassadensystem mit einer einmaligen Performance, welches mit einem technisch einzigartigen luftunterstützten Dichtungskonzept überzeugt.
  • Esco präsentiert außergewöhnliche Lösungen für Fenster und Türen und eine perfekte Entscheidungshilfe bei der Planung von multifunktionalen Türen.
  • Geiger automatisiert Sonnen- und Blendschutz mit intelligenter Antriebstechnik für ein Plus an Komfort, Sicherheit und Effizienz.
  • Hafi präsentiert seine exklusive Türdrücker-Kollektion für den Objektbereich Design by Studio F.A. Porsche.
  • HD Wahl, Spezialist für die Oberflächenveredlung von Metallfassaden, vermittelt durch eine großflächige Präsentationswand und eine medial bespielte Infostation wie er individuelle Kundenwünsche realisiert.
  • Movis Design zeigt hochwirksame Design-Schallabsorber mit künstlerischem Appeal.
  • OnlyGlass inszeniert digitale Glasfassaden und erweckt durch die Kombination aus Medien und Architektur – Mediatektur – Bauwerke zum Leben.
  • Stebler bietet mit der intelligenten Paketbox und dem Dachausstieg innovative, in der Schweizer Manufaktur hergestellte Produkte.
  • Wicona selbst startet im Next Studio unter dem Thema „Herausforderungen für die Stadt der Zukunft und Lösungen von Wicona.“ Dazu zählen im Fensterbereich WicLine 115AFS (Verbundfenster aus Aluminium) und WicLine Maximal, eine architektonisch herausragende Lösung für die maximale Nutzung von Tageslicht. Bei den Fassaden stehen mit WicTec Design das illuminierbare Fassadensystem und mit der WicTec Modul Air das Highlight bei den Multifunktionsfassaden im Mittelpunkt.
Werbung

Weiterführende Themen

HiCAD 2018 bringt anwenderorientierte Neu- und Weiterentwicklungen in allen Engineering-Bereichen.
Metall- und Infotechnik
12.02.2018

Ein Ausblick auf die neuen Releases von HiCAD und HELiOS, welche der deutsche Anbieter ISD noch im Februar 2018 veröffentlicht.

Der Geschäftsbereich Brückenkonstruktionen soll 2018 weiter forciert werden.
Aktuelles
10.02.2018

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2017 will Hartl Metall den Aufschwung heuer weiter fortsetzen.

Geschäftsführer André Kohut und Prokuristin Beate Moeller sind die neuen Personen an der Spitze des Bochumer Softwarehauses Tenado.
Aktuelles
07.02.2018

Zu Jahresbeginn haben die Gründer Michael Hörnschemeyer und Dirk Eiben das auf CAD-Lösungen spezialisierte Softwarehaus Tenado an Maxburg Capital Partners verkauft.

Gebäudetechnik
10.01.2018

Der Hersteller von Schlössern, Beschlägen und Komponenten, WSS, präsentiert eine Broschüre zur einfachen Anwendung von Schlössern mit elektronischer Drückersteuerung.

Fenster
14.12.2017

Mit einem universellen Beschlag für Aluminiumfenster und -fenstertüren flexibel und sicher produzieren.

Werbung