Direkt zum Inhalt
Kooperation von Fill und Briganto bringt mit dem alu preciser einen neuen Standard bei den Aluminium-Plattensägen hervor.

Alu Plattensägen: Der neue Champion

19.07.2019

Die Kooperation von Fill und Briganto gipfelt in der High-End-Plattensäge für Aluminiumplatten alu preciser.

Das Resultat der Kooperation kann sich sehen lassen. Die Vorzüge der gemeinsam entwickelten Produktfamilie alu preciser beschreibt Christian Bischofberger, Geschäftsführer von Briganto, so: „Wir haben eine Säge entwickelt, die sich einzig auf die Bedürfnisse der Aluminiumindustrie fokussiert. Dadurch ist es uns gelungen, innovative Antworten und Lösungen auf die größten Anforderungen, wie beispielsweise Materialschonung, Präzision, Leistung und Spanfreiheit zu bieten. Die extrem positive Resonanz bei der Messe Aluminium im Oktober 2018 und die Performance der bereits gelieferten Maschinen bestätigen unsere Arbeit. Mit Fill haben wir den richtigen Partner gefunden, um gemeinsam mit unseren Kunden die in Zukunft entscheidenden Themen der Automatisierung und Digitalisierung im Zuschnitt von Aluminiumplatten voranzutreiben und effiziente Lösungen zu entwickeln.“

Effizientes Paket

„Den Markt für Plattensägen haben wir bisher gar nicht bedient“, berichtet Erwin Altendorfer, Leiter des Kompetenz Centers Profiltechnik von Fill. „Es ist gelungen, unsere umfangreichen Erfahrungen im Bau von Werkzeugmaschinen und Profilsägen in die gemeinsame Neuentwicklung einfließen zu lassen. Daraus haben wir eine Plattensäge generiert, die speziell auf die Bedürfnisse der Halbzeug-Händler zugeschnitten ist und sicherlich ihresgleichen sucht.“ Fill erwartet sich aus der Kooperation mittelfristig ein weiteres interessantes Standbein mit überschaubarem Vertriebsaufwand, da die Kommunikation mit den Kunden und der Service durch die Experten von Briganto bewerkstelligt werden. „So erhält der Kunde ein sehr attraktives Paket an Beratung und Service von langjährigen Experten und einen Maschinenbau allererster Klasse“, ergänzt Altendorfer.

Werbung

Weiterführende Themen

Neuartiges 3D-Kompositmaterial kann das Gewicht von Komponenten für Luft- und Raumfahrt um 20 Prozent reduzieren.
Aktuelles
23.10.2019

Werkstoffforschung. Ein innovatives Pulver könnte im 3D-Druck den Ersatz von Titan durch Aluminium-Verbundwerkstoffe vorantreiben.

Das Horizontal-Schiebe-System SF 40 mit Ganzglasoptik und seine Rahmenvarianten, benötigen keine Bodenschiene, sodass im geöffneten Zustand auf dem Boden keine optischen Trennungen zu sehen sind.
Metallbau
16.10.2019

Mit Wohntrennwänden schaffen Haus- und Wohnungsbesitzer flexible Raumkonzepte und können flexibles Wohngefühl nach Wunsch erleben.

Übergabe der Auszeichnung „Projekt des Jahres“ (v.l.n.r.): Jürgen Kreschel, Gleason; Dr Stefan Brand, Vorstandsmitglied des VDW; Julia Mazak, WZL RWTH Aachen; Dr. Alexander Broos, Leiter Forschung und Technik VDW.
Technik
19.09.2019

Die deutsche Ingenieurin Julia Mazak hat erstmals die Werkzeugeinsatzdauer für Kegelräder untersucht und wurde dafür auf EMO Hannover 2019 für das „Projekt des Jahres“ ...

Aktuelles
03.09.2019

Die Brünner Maschinenbaumesse MSV 2019 als Leistungsschau der Technologien und Innovationen für die Industrie der Zukunft.

Zahlreiche Mitarbeiter waren beim „Tag des ­Kunden“ von Kloeckner im Einsatz, um die Gäste zu bewirten.
Aktuelles
19.07.2019

Volles Programm bot die Firma Kloeckner Metals Austria bei Ihrem Kundenevent.

Werbung