Direkt zum Inhalt
Die neuen, symmetrischen Roto Sicherheitsschließstücke für RC 2-taugliche Dreh- und Drehkipp-Fenster aus Aluminiumprofilen mit Euronut werden mit einer Stanzschraube zunächst nur geklemmt.

Aluminiumfenster wirtschaftlich fertigen

22.03.2019

Beschlagprogramme. Für die Drehkipp-Beschlagprogramme „Roto AL“ und „Roto AL Designo“ sind ab sofort neu entwickelte Sicherheitsschließstücke lieferbar.

Mit der neuen Positionierungslehre für Sicherheitsschließstücke der Beschlagprogramme „Roto AL“ und „Roto AL Designo“ kann die Position der Schließzapfen zur Einlaufkante der Schließstücke exakt übertragen werden.

Falsch gemessen, falsch gebohrt – die Aufrüstung eines Aluminiumfensters durch zusätzliche Sicherheitsschließstücke für mehr Einbruchschutz empfanden viele Hersteller in der Vergangenheit als schweißtreibende Konzentrationsübung im Produktionsalltag. Für die Programme „Roto AL“ und „Roto AL Designo“ sind diese Zeiten zumindest für Verwender von Profilen mit Euronut vorbei, denn für die Drehkipp-Beschlagprogramme sind ab sofort neu entwickelte Sicherheitsschließstücke lieferbar. Diese sind vorklemmbar und werden erst nach Prüfung der Passgenauigkeit von Flügel und Rahmen beziehungsweise Schließer und Schließstück endgültig verschraubt. Die Fertigung von RC 2-tauglichen Aluminiumfenstern wird durch den Einsatz den neuen Schließstücke komfortabler und wirtschaftlicher: Der Schließzapfen kann beidseitig in die vollkommen symmetrischen Sicherheitsschließstücke einlaufen. Dadurch können die Schließstücke rundum im gesamten Rahmenprofil gesetzt werden, ohne dabei auf ihre Ausrichtung passend zur Einlaufbewegung des Schließzapfens achten zu müssen – weder auf der Band- noch auf der Verschlussseite. Das entlastet den Lagerbedarf und reduziert das Risiko von Montagefehlern noch weiter.

Neue Positionierungslehre

Zusätzlich vereinfacht wird das Setzen der neuen Schließstücke durch eine neue Positionierungslehre. Sie kann für alle Schließzapfen und alle Schließstücke der Produktfamilie „Roto AL“ und „Roto AL Designo“ verwendet werden. Durch ihren Einsatz und die exakte Übertragung der Position der Schließzapfen zur Einlaufkante der Schließstücke ist immer ein optimales Einlaufverhalten gewährleistet. Die Lehre wird einfach auf den Schließzapfen gesteckt und ragt bei geschlossenem Flügel unter dem Überschlag hervor, sodass die Stellung des Schließzapfens sichtbar wird. So kann mit geringem Aufwand die korrekte Position  des Schließstücks angerissen werden. Dabei unterstützen drei Kerben an der Positionierhilfe. Die mittlere Kerbe kennzeichnet mittig die exakte Schließzapfenposition. Mithilfe der äußeren Kerben kann die Position des Schließstücks an der Kante inklusive der drei Millimeter Luft am Blendrahmen markiert werden. Durch die seitliche Abstützung der Federstege ist auch ein Schalten des Beschlagsystems  unter Beobachtung der Schließzapfenposition möglich.

Erhöhter Einbruchsschutz

„Abhängig von der Anzahl der verbauten Schließstücke können Fenster der Widerstandsklasse RC 1 und RC 2 bis zu einer Höhe von 3.000 Millimeter und einem Flügelgewicht von maximal 300 Kilogramm realisiert werden“, sagt Matthias Nagat, Leiter Sortimentsvermarktung und Produktanpassung bei Roto Aluvision. Muss ein Schließstück nach dem Fenstereinbau noch einmal nachjustiert werden, so ist auch das dank der Langlöcher im Schließstück  möglich. Über diese wird das Schließstück in der Rahmennut final verschraubt. Ist eine Korrektur notwendig, zum Beispiel weil sich der Flügel gesenkt hat, so können die Schrauben kurz gelöst und das Schließstück in seiner Position optimiert werden. So ist die leichtgängige Verriegelung auch solcher Fenster mit vielen Schließpunkten gesichert. „Natürlich muss ein Hersteller seine Fenster und Fenstertüren einer Prüfung unterziehen, wenn die neuen Sicherheitsschließstücke in die Fertigung eingeführt werden sollen“, erläutert Nagat. „Nach der Produktvorstellung auf der  Bau 2019 in München haben sich angesichts der vielen Vorteile für die Produktion schon etliche Verarbeiter bei uns gemeldet, die ihre bereits geprüften Systeme noch einmal mit den neuen Schließstücken prüfen lassen wollen. Alle, die ohnehin ein neues Aluminiumfenster entwickeln und RC 2-Prüfungen anstreben, sollten von vornherein mit den neuen, verbesserten Zentralverschlüssen prüfen.“

(tk)

Werbung

Weiterführende Themen

Das System „Seamless“ ermöglicht eine nahezu rahmenlose transparente Architektur – und wurde dafür mit dem „iF Design Award 2018“ und mit dem „Red Dot Award 2018“ ausgezeichnet.
Aktuelles
01.08.2018

Auf 200.000 Quadratmetern Hallenfläche präsentiert die Megamesse BAU 2019 in München Architektur, Materialien und Systeme für den Wirtschafts-, Wohnungs- und Innenausbau in Neubau und Bestand.

Der neue Drehkipp-Beschlag „Roto NX“ bringt Wirtschaftlichkeit in Serie.
Aktuelles
30.05.2018

Kunden bewerten den Nutzen des universellen Drehkipp-Beschlagsystems „Roto NX“.

Bundesinnungsmeister KR Harald Schinnerl und der Wiener Innungsmeister-Stv. Ing. Christian Adamovic präsentieren mit der „Aufsperr-App“ eine Handhabe gegen betrügerische Praktiken unseriöser Aufsperrdienste.
Aktuelles
07.05.2018

Gegen dubiose Anbieter. Mit einem Gütesiegel als Qualitätszeichen, Telefon-Hotline und Smartphone-App geht die Metalltechnik-Innung in die Informationsoffensive.

Gebäudetechnik
10.01.2018

Der Hersteller von Schlössern, Beschlägen und Komponenten, WSS, präsentiert eine Broschüre zur einfachen Anwendung von Schlössern mit elektronischer Drückersteuerung.

Hochschiebesicherungen, stabile Panzer und verstärkte Führungsschienen machen Gebäude rundum sicher.
Gebäudehülle
21.12.2017

Zur Stuttgarter Fachmesse R+T werden vom 27. Februar bis zum 3. März 2018 zahlreiche Lösungen präsentiert, mit denen sich Gebäude rundum sicherer machen lassen.

Werbung