Direkt zum Inhalt
„Co-act“ Greifer von Schunk als Anwendung in der Mensch-Roboter-Kollaboration.

Aufbruch in das digitale Montage-Zeitalter

27.02.2018

Zur Münchner Fachmesse „automatica“ von 19. bis 22. Juni 2018 sollen Cobots, digitale Assistenzsysteme, Edge-Computing und Transportdrohnen beim Fachpublikum für Staunen sorgen.

Der „BionicCobot“ von Festo versteht Sprachkommandos und ist dank seiner nachgiebigen Pneumatik für die Mensch-Roboter-Interaktion besonders geeignet.

Wer dachte, die Veränderungen im Bereich der Montage- und Handhabungstechnik werden sich wie in der Vergangenheit still und leise vollziehen, wird auf der internationalen Leitmesse „automatica 2018“ in München eines Besseren belehrt.

Mehr Wissen – Mehr Erfolg

Loggen Sie sich jetzt kostenlos für unseren +PLUS Bereich ein und erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen Inhalten.
  • Beiträge, Reportagen und Interviews in voller Länge
  • Premium Inhalte, wie Studien, Datenbanken, Verzeichnisse und vieles mehr…
  • Branchenrelevante Serviceinhalte, Tabellen, Kalkulationen, Vorlagen
  • Online Blättermagazine
  • Sämtliche Beiträge aus dem Archiv
  • Maßgeschneiderte Newsletterangebote
Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Technik
01.02.2018

Mit der auf der Euroguss 2018 präsentierten Fill Foundry World läuten die oberösterreichischen Maschinenbauexperten eine neue Ära ein.

Dipl.-Ing. Dr. Udo Traussnig ist Studiengangsleiter Automatisierungstechnik der FH Campus 02 in Graz.
Intertool
01.02.2018

Das Schlagwort „Industrie 4.0“ ist seit Jahren in aller Munde – und ein Ende des Trends ist nicht abzusehen. Trotz umfassender Information von Seiten der Hersteller und hoher Medienpräsenz haben ...

Metall- und Infotechnik
24.01.2018

Innovation. Roboter gelten seit jeher als verlässliche und unverzichtbare „Kollegen“ der Industriemitarbeiter. Sie übernehmen zunehmend das Schweißen, Biegen, Trennen, ...

Fenster
14.12.2017

Mit einem universellen Beschlag für Aluminiumfenster und -fenstertüren flexibel und sicher produzieren.

Für Fronius ist die „vierte industrielle Revolution“ bereits seit Jahren gelebte Wirklichkeit: Schon 1997 entwickelte das Unternehmen die erste digitale Schweißstromquelle der Welt und gilt seitdem als Technologieführer bei der Digitalisierung und Vernetzung in der Schweißtechnik.
Schweissen
30.11.2017

Auch in der Schweißtechnik verändert „Industrie 4.0“ die Produktionsprozesse von Grund auf. Neue Funktionen und Fähigkeiten sind notwendig, um Schweißsysteme in die verknüpfte und ...

Werbung