Direkt zum Inhalt
Innovation, Hightech und Handwerkskunst in perfekter Kombination.

Ausgezeichnete Brücke

10.11.2017

Riegler Metallbau aus Steyr erhält für die spektakuläre Verbindungsbrücke an der Linzer Donaulände den OÖ Handwerkspreis 2017.

Das dreidimensionale Stahlrohr-Fachwerk ist mit Blechfassadenpaneelen und Glas verkleidet.

Mit der futuristisch anmutenden Verbindungsbrücke hat Riegler Metallbau ein architektonisches Wahrzeichen an der unteren Donaulände in Linz geschaffen. Sie überspannt in 25 Metern Höhe die Kaisergasse und wurde vom Architekturbüro Kneidinger geplant. Die einzigartige Brücken-Geometrie stellte Konstrukteure und Metallbauer vor große Herausforderungen. Firmenchef Edi Riegler erklärt: „Die Brücke neigt sich vom Oberbank Neubau zum Altbau. Ihre Teilungen verlaufen vertikal in gleichen Abständen. Daraus ergeben sich ausschließlich verschiedene, nicht rechtwinkelige Flächen. Jedes Teil ist ein Unikat.“ Die Elemente des Stahlbaus sowie der Verkleidung wurden millimetergenau produziert und montiert. Diese Präzision war nur durch den Einsatz modernster Spitzentechnologie zu realisieren.

Die Eckdaten des technischen Meisterwerks: 66 Meter Länge, ein Gewicht von 135 Tonnen bestehend aus einem 3-dimensionalen Stahlrohr-Fachwerk das mit Blechfassadenpaneelen und Glas verkleidet ist. Ein sechseckiger Querschnitt an den Enden der zur Mitte hin zum Viereck wird. Insgesamt wurden 256 unterschiedliche Blechpaneele bestehend aus Innen- und Außenschale verbaut.

Handwerkspreis für herausragende Leistungen

Die OÖ Handwerkspreise zeichnen alljährlich herausragende handwerkliche Leistungen aus, die von OÖ Gewerbe und Handwerksbetrieben erbracht werden. Am 7. November wurden die Preisträger des Jahres 2017 im Neuen Messezentrum Wels in Beisein von Landeshauptmann Thomas Stelzer und der WKO OOE Präsidentin Doris Hummer bekannt gegeben. In der Sparte Technik & Design konnte sich Riegler Metallbau mit der Verbindungsbrücke an der Linzer Donaulände durchsetzen.

Riegler Metallbau wurde im Jahr 1983 gegründet und entwickelte sich vom Einmannbetrieb zum international tätigen Spezialisten für Metallbauten. Das in Steyr, Oberösterreich, ansässige Familienunternehmen beschäftigt auf einer Produktionsfläche von rund 5.000 m2 mehr als 50 Mitarbeiter.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
20.08.2019

Produktnews. Zur größten Baufachmesse im Norden Europas - der NordBau - bringt der skandinavische Stahlbauer Lindab neben bewährten Baukomponenten auch Brandneues mit.  ...

Nach der Neugründung heißt Waagner-Biro Stahl nun Waagner-Biro Steel and Glass.
Aktuelles
07.08.2019

Ein Investor aus Abu Dhabi gibt das Startkapital und hilft dem insolventen Stahl-Glas-Spezialisten wieder auf die Beine.

Feuerverzinkungsgerechtes Konstruieren.
Metallbau
01.08.2019

Feuerverzinkter Stahl ermöglicht hohe gestalterische Freiheiten bei der Realisierung von Balkonen, Treppen- sowie Zaunanlangen.

„Wenn man schon ein Hochhaus in Holzbauweise errichtet hat, dann sollte doch auch Ähnliches in Stahl verwirklicht werden können“, sagt der Wiener Stadtentwicklungssprecher Omar Al-Rawi.
Aktuelles
24.06.2019

Eineinhalb Tage Informationsaustausch auf höchstem Niveau: Der Österreichische Stahlbautag war das diesjährige Highlight der heimischen Stahlbaubranche.

Die Gesellschafter der Firma ASTAM: Martin Schlacher, Alfred Jandl, Andreas Schlacher, Alexandra Stückler, Andreas Jandl und Klaus Schneider (rechts
Aktuelles
21.05.2019

Firmenportrait. Der Kärntner Stahlbauer Astam, der vor 30 Jahren in einer ehemaligen Farbenfabrik in Wolfsberg startete, hat sich mittlerweile zu einem der führenden ...

Werbung