Direkt zum Inhalt
Der wasserdichte Bauanschluss „BeSeal Waterproof“ der österreichischen Kraus GmbH und wird im ersten Halbjahr 2020 auf den Markt kommen.

BeSeal: Der wasserdichte Bauanschluss kommt

06.04.2020

BeSeal, ein wasserdichter Bauanschluss der österreichischen Kraus GmbH, soll schon bald Verarbeiter dabei unterstützen, verschiedene Gewerke wirklich wasserdicht anbinden zu können.

„BeSeal Waterproof“ ist ein geschütztes System der österreichischen Kraus GmbH und wird im ersten Halbjahr 2020 auf den Markt kommen. Der patentierte Adapter und das Profil von „BeSeal“ versprechen können dabei sowohl im privaten Bereich wie in öffentlichen Bauwerken eingesetzt werden. Zur Auswahl werden demnächst zwei Varianten stehen: Der Adapter der Variante 1 ist systemunabhängig, gewohnte Systeme können damit mittels metrischem Gewinde verbunden werden. Er ist einsetzbar für Geländer, Vordächer, Werbereklamen an Fassaden, Fassadenanschlüsse, Dachkonstruktionen, PV-Anlagen und viele weitere Anwendungen, wo Dichtheit vorausgesetzt wird. Der Durchmesser beträgt aktuell 70 Millimeter, drei verschiedene Höhen (55, 70, 85 mm) werden erhältlich sein und sind jeweils bis zu 15 Millimeter stufenlos verstellbar. Der große Vorteil: Verzinkte Anker sind ausreichend.

Die Variante 2 eignet sich für Aluminiumprofile von Glasgeländern als Bodenmontage. Das Profil ist höhenverstellbar und das Glas vertikal bis zwei Grad auf beide Seiten einstellbar. Wasser im Profil wird abgeleitet und der Anschluss am Gewerk ist wasserdicht.  Abdeckprofile werden in allen RAL-Farben erhältlich sein.

Werbung
Werbung