Direkt zum Inhalt

Betriebliche Ersthelfer sind Pflicht

15.01.2015

Unternehmen sind verpflichtet, für eine ausreichende Anzahl von betrieblichen Ersthelfern zu sorgen: in jeder Arbeitsstätte und auf jeder Baustelle.

Die Übergangsregelung der Novelle der Arbeitsstättenverordnung betreffend betrieblicher Ersthelfer endete mit 31.12.2014. Ab dem 1.1.2015 sind in Arbeitsstätten mit weniger als fünf Beschäftigten Ersthelfer mit zumindest nachweislich einer achtstündigen Erste-Hilfe-Auffrischung auszubilden – die bis dahin gültige sechsstündige Unterweisung (Führerscheinkurse)  ist somit nicht mehr ausreichend.

In Arbeitsstätten mit mindestens fünf gleichzeitig beschäftigten Arbeitnehmern müssen Unternehmen für eine ausreichende Anzahl von Ersthelfern mit zumindest einer 16-stündigen Erste-Hilfe-Ausbildung sorgen. Die erforderliche Anzahl von geschulten Ersthelfern ist nach Größe und Art des Betriebes in der Arbeitsstättenverordnung bzw. Arbeitnehmerinnenschutzgesetz geregelt.

Auffrischung notwendig

Alle ErsthelferInnen müssen zudem in Abständen von höchstens vier Jahren ein mindestens achtstündige Auffrischung absolvieren oder in Abständen von zwei Jahren eine mindestens vierstündige Auffrischung. [red/wko]

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
29.01.2018

Zwei schwere Betriebsunfälle im Dezember 2017 haben das Thema Arbeitssicherheit wieder verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt.

Beim Generationenwechsel sei es essentiell, „die Mitarbeiterloyalität auf die neuen Führungskräfte zu übertragen“, sagt Wolfgang Kradischnig.
Aus der Branche
16.10.2017

Die Delta-Unternehmensgruppe reifte in 40 Jahren zu einem wichtigen Player in der Bauwirtschaft. Fairness, Respekt und wertschätzende Fehlerkultur waren für die Gründer zentrale Werte.

„Wenn Frauen und Männer das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe.“ Anita Moser, Gründerin der AKD Baunetzwerk GmbH
Portrait
23.06.2017

Anita Moser hat mit der IT-Branche und der Bauwirtschaft gleich zwei Bereiche gewählt, die auch 2017 weitgehend als Männerdomänen durchgehen. Persönliche Krisen wusste die Unter­nehmerin in ...

Diplom Ingenieur Ernest Stuhlinger
E-Technik
09.03.2016

Arbeiten auf Dächern, wie die Montage oder Wartung einer PV-Anlage, bergen ein hohes Gefahrenpotenzial. Häufige Unfallursachen bei Dacharbeiten sind Abstürze und Stürze. Viele dieser Unfälle ...

Aktuelles
28.10.2014

EVVA-Geschäftsführer Stefan Ehrlich-Adám ist „Österreichischer Unternehmer des Jahres“.

Werbung