Direkt zum Inhalt
Mit einem MES planen, überwachen und steuern Anwender ihre Blechfertigung vom Auftragseingang bis zum fertigen Produkt.

Blechtechnik 4.0: Die digitale Vernetzung

22.11.2017

Die Digitalisierung schreitet auch in der Metalltechnik weiter voran. Ein Überblick der aktuellen Situation auf dem Weg zur „Blechfertigung 4.0“.
Von Gernot Wagner

Digitale Vernetzung sorgt für Transparenz in der Blechfertigung.

Die Situation wird zunehmend komplexer: Preisdruck, kurze Lieferzeiten und steigende Qualitätsansprüche zwingen Blechfertiger heute dazu, schnell zu reagieren und ihre Produktion ständig zu verbessern. Immer mehr Mitbewerber sind technologisch gut ausgerüstet und bearbeiten heute mehr Aufträge in kürzerer Zeit mit variabler Teilevielfalt. Fertigungsprozesse, die nicht rund laufen, haben da keinen Platz mehr, denn sie kosten Zeit und Geld.

Mehr Wissen – Mehr Erfolg

Loggen Sie sich jetzt kostenlos für unseren +PLUS Bereich ein und erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen Inhalten.
  • Beiträge, Reportagen und Interviews in voller Länge
  • Premium Inhalte, wie Studien, Datenbanken, Verzeichnisse und vieles mehr…
  • Branchenrelevante Serviceinhalte, Tabellen, Kalkulationen, Vorlagen
  • Online Blättermagazine
  • Sämtliche Beiträge aus dem Archiv
  • Maßgeschneiderte Newsletterangebote
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
27.08.2018

Glänzende Zukunft: Die globale Aluminiumproduktion hat ein neues Rekordhoch erreicht. Davon profitiert auch die Weltmesse „Aluminium“ vom 9. bis 11. Oktober 2018 in ...

Aktuelles
14.08.2018

Aus Feind mach Freund. Ratschläge des Beratungsunternehmens Michael Page, damit Sie von der „Digitalen Tranformation“ nicht überholt werden.

Einfache manuelle Qualitätskontrolle.
Aktuelles
07.08.2018

Auszeichnung für funktionales Design des Laserwinkelmessgerätes „KeMes“ von Keba.

Bedenken von Unternehmen gegen die Digitalisierung. Angaben in Prozent, Mehrfachnennungen möglich.
Aktuelles
01.08.2018

Heimische Klein und Mittelbetriebe sehen sich in Sachen Digitalisierung eher als „Gestalter“ denn als „Skeptiker“.

Technik
31.07.2018

In der Zerspanung ist die Digitalisierung in vollem Gange. Werkzeuge, Spannmittel und Werkstücke lernen dazu und kommunizieren mit anderen am Prozess beteiligten Komponenten.

Werbung