Direkt zum Inhalt
Das Brandschutzsystem heroal FireXtech D 93 FP eignet sich für die Innen- und Außenanwendung im Privat- und Objektbau.

Brandschutz im System

18.01.2019

Um das Portfolio im Bereich des Brandschutzes auszubauen, hat das Aluminium-Systemhaus heroal das Brandschutzsystem heroal FireXtech D93 FP entwickelt.

Mit einer Bautiefe von 93 mm und maximalen Elementabmessungen wird eine optische Gleichheit in den Ansichtsbreiten erzeugt.

Kurze Verarbeitungszeit und hervorragende statische Eigenschaften – das verspricht der Hersteller mit seinem neuen modularen Brandschutzsystem heroal FireXtech D 93 FP. „Es ist auf Grundlage der CE-Kennzeichnung geprüft und zertifiziert und erfüllt damit alle gültigen EG-Richtlinien“, heißt es von Seiten des Unternehmens. Gemäß der DIN EN 13051-2 Einteilung hält das System bei einer Brandschutzprüfung darüber hinaus einer Leistungszeit von mehr als 30 Minuten stand und erfüllt damit die Feuerwiderstandsklassifizierung EI 30. Diese erreicht das System über klemmbare Profil- und Glassicherungen und entsprechende Laminate. Eingeschobene Kühlplatten in den Haupt-, Sprossen- und Sockelprofilen entfallen.

Geliefert wird das heroal FireXtech D 93 FP in einem zertifizierten Werksverbund und kann vom Verarbeiter direkt weiterverarbeitet werden. Durch standardisierte Bearbeitungsgrundlagen sowie klemmbare Beschlagvarianten können Fertigungszeiten zudem deutlich reduziert werden und der Einsatz von Sonderwerkzeugen entfällt vollständig. Alternativ ist eine Befestigung über Einnietmuttern möglich. Zudem wird die Verarbeitung durch das geringe Profilgewicht erleichtert, da für die Klassifizierung EI 30 keine zusätzliche Füllung benötigt wird. (tk)

Werbung

Weiterführende Themen

Metallbau
08.01.2019

Feuerhemmende Automatik-Schiebetüren EI 30 von Forster.

Autoabgase, Taumittel, Brandgefahr und dynamische Lasten: Mit Acidur 4529 trotzen Tunnelbauer diesen komplexen Umgebungsanforderungen.
Aktuelles
22.09.2018

Langlebiger Superaustenit für Befestigungselemente trotzt schwierigen Verhältnissen im Tunnel.

Der neue Drehkipp-Beschlag „Roto NX“ bringt Wirtschaftlichkeit in Serie.
Aktuelles
30.05.2018

Kunden bewerten den Nutzen des universellen Drehkipp-Beschlagsystems „Roto NX“.

Prüfingenieur Florian Willer versucht im ift-Technologiezentrum vergeblich, ein Fenster der Einbruchklasse RC2 in 3 Minuten aufzubrechen.
Brandschutz
25.05.2018

Ift-Branchenkongress informierte zu wichtigen Regeländerungen und technischen Trends.

Abbildung 1: richtige Überwachung ÜA – Variante 1
Themen
05.04.2018

Wer für das Inverkehrbringen einer kennzeichnungspflichtigen Feuerschutztür verantwortlich ist, wird oft zwischen Auftraggeber und -nehmer diskutiert. Besonders, wenn die Einzelkomponenten ...

Werbung