Direkt zum Inhalt

C2C-Zertifizierung in Silber für Wicona

01.02.2019

Die nachhaltige Ausrichtung der Systemlösungen von Wicona ist zur Bau 2019 mit der Verleihung des Cradle to Cradle (C2C)-Zertifikats in Silber belohnt worden.

Systemlösungen von Wicona haben das Niveau C2C-Silber erreicht.

Das Ulmer Aluminiumhaus Wicona beweist, dass ökologische Verantwortung oberste Priorität hat. Vor zwei Jahren gab es die ersten C2C-Zertifikate für Wicona in Bronze. „Seitdem haben wir konsequent an der weiteren Verbesserung unserer Produktionsstandards im Hinblick auf Nachhaltigkeit gearbeitet“, sagt Geschäftsführer Ralf Seufert. Und der Aufwand hat sich ausgezahlt, denn alle Systemlösungen haben nun das nächst höhere Niveau C2C-Silber erreicht.

Wiconas Structural-Glazing-Systeme und die Brandschutztür „WicStyle 77FP“ enthalten Bauteile und Materialien, die noch nicht vollständig den Kriterien für C2C-Silber genügen. Das Systemhaus arbeitet daher an entsprechenden Innovationen, um auch hier den Silberstatus zu erreichen. (tk)

Werbung

Weiterführende Themen

Fassade
10.07.2017

Wicona hat gemeinsam mit Fassadentechnik-Partnern in Frankfurt einen multifunktionalen Showroom eröffnet.

Metallbau
14.02.2017

Wicona hat den Leistungsumfang der Planungssoftware Wic3D deutlich erweitert.

Wictop Musterelement.
Metallbau
30.07.2016

Konstruktion und Kalkulation. Mit dem aktuellen Update 7.5 erhalten die Nutzer der Softwarelösung Wictop weitere Zusatzfeatures. 

Innung & Netzwerke
19.01.2016

Neue Termine für die Schweißerprüfung nach EN 9606 inkl. Prüfungsvorbereitung.

Metallbau
10.04.2015

Fenster-Sonderkonstruktion und Lisenen prägen die Fassade des Handelskammer Innovations Campus (HKIC) in Hamburg.

Werbung