Direkt zum Inhalt
Brandschutzprüfung am ift Rosenheim.

CE Zeichen für Brandschutztüren verzögert sich

12.12.2015

Die Hersteller von Türen, Toren und Fenstern mit Feuer-/Rauchschutzeigenschaften bekommen neun Monate mehr Zeit, sich auf das CE-Zeichen vorzubereiten.

Die EN 16034 ist die Produktnorm für Türen, Tore und Fenster und regelt die Ermittlung der Leistung für Feuer- und/oder Rauchschutzeigenschaften. Eine CE-Kennzeichnung hierfür darf aber erst nach dem Beginn der Koexistenzphase erfolgen. Der Beginn dieser Koexistenzphase ist nun auf den 1.9.2016 verschoben worden, darüber hat die Europäische Kommission die Mitgliedsstaaten über den Ständigen Ausschuss für das Bauwesen (SCC) nun informiert.

Zuvor war der Start der dreijährigen Koexistenzphase, in der bereits eine CE Kennzeichnung möglich ist, mit 1.12.2105 festgelegt worden. Nun soll sie aber erst neun Monate später starten. Das neue Datum — 1.9.2016 — ist der frühestmögliche Termin, um die Produkte auch mit einer CE-Kennzeichnung zu versehen. Drei Jahre später — ab dem 1.9.2019 — ist dann eine CE-Kennzeichnung nach dieser Norm für Produkte mit Feuer und/oder Rauchschutzeigenschaften verpflichtend. [red]

Die 10 Schritte zum CE-Zeichen nach EN 16034

1. Schritt: Definieren Sie Ihren Produkttyp! (Tür, Tor, Fenster, …)
2. Schritt: Legen Sie Ihre Produktfamilien fest!
3. Schritt: Haben Sie bereits gültige Nachweise? Nein, dann legen Sie mit der notifizierten Produktzertifizierungsstelle (NPZ) die notwendige Probekörperplanung fest!
4. Schritt: Haben Sie bereits gültige EXAP-Berichte?
5. Schritt: Haben Sie bereits Klassifizierungsberichte?
6. Schritt: Beschreiben Sie die technische Dokumentation zur Überwachung und führen Sie als Hersteller die werkseigene Produktionskontrolle ein!
7. Schritt: Erstüberwachung und dann kontinuierliche Überwachung durch die NPZ
8. Schritt: Die Konformitätsbewertung durch die NPZ
9. Schritt: Erteilung des Zertifikat zur Leistungsbeständigkeit durch die NPZ
10. Schritt: CE-Kennzeichnung und Erstellung der Leistungserklärung durch den Hersteller

 

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

„Roto Com-Tec“ lässt sich laut Hersteller u.a. in nahezu alle ein- und zweiflügeligen Holz- und Kunststofffenster mit dem neuen Drehkipp-Beschlag „Roto NX“ einbauen.
Metallbau
17.10.2019

Mit dem „Roto Com-Tec“ in drei Ausführungen kann man jederzeit über das Smartphone den Fensterstatus überprüfen.

Die außergewöhnliche Form der Spielplatz-Einzäunung für das FIDS Schulzentrum am Pauluspatz in 1030 Wien war für Jergitsch Gitter die erste Einzäunung mit Dachabschluss.
Metallbau
16.10.2019

Eine umfassende Spielplatz-Umzäunung im dritten Wiener Gemeindebezirk sorgt ab sofort dafür, dass die Schüler des Schulzentrums FIDS auf einem Spielplatz mit Dachabschluss spielen können.

Metall Präzision Halbwachs aus Mank errichtete einen Waschplatz für Aluminiumgussteile der Firma CSA in Herzogenburg unter Berücksichtigung besonderer Sicherheitsvorkehrungen.
Aktuelles
15.10.2019

Stahlkonstruktion von Metall Präzision Halbwachs für Waschplatz der Firma CSA in Herzogenburg erfüllt alle Normanforderungen.

Digitale Zeichnungen für Planer zur BIM-konformen Planung und Visualisierung von Zaunsystemen, Toren und Gabionenwänden.
Metall- und Infotechnik
19.09.2019

Neue BIM-Darstellungen für Zaun- und Toranlagen.

Die Pergola im Kirchpark in Kirchberg an der Raab hat eine integrierte Photovoltaik-Anlage und liefert Strom aus Sonnenenergie.
Metallbau
12.09.2019

Vulkanland Metall war maßgeblich an der Errichtung des neuen Kirchparks im Zentrum von Kirchberg an der Raab beteiligt.

Werbung