Direkt zum Inhalt
Die MKW-Geschäftsleitung bei der Verleihung des Corona-Preises.

„Corona“ für MKW

17.04.2018

Wegen „außergewöhnlicher Leistungen für den Wirtschaftsraum Oberösterreich“ ist MKW mit dem Wirtschaftspreis „Corona“ ausgezeichnet worden.

Die MKW-Geschäftsleitung freut sich über den Preis: V.l.n.r.: Stefan Danner, Ursula Schmierer, Karl Niederndorfer.
Krönung für oö Unternehmen: Der „Corona“-Wirtschaftspreis.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1960 produziert MKW in Oberösterreich Qualität: In Fertigungsbereichen wie Beschichtung, Drahtfertigung, Kunststoff-Pressen und Spritzguss entstehen innovative Produkte für den heimischen Markt, aber auch für den Export.

Ständige Verbesserungen in den Produktionsabläufen, Investitionen in moderne Lösungen für Kunden, Umwelt und Mitarbeiter sichern den Standort. Bei MKW ist man sich der Verantwortung bewusst. Die Sicherung der Arbeitsplätze in der Region ist eines der langfristigen Ziele im Unternehmen, das nur durch entsprechende Investitionen in die Modernisierung und den Ausbau der Fertigungswerke garantiert werden kann. Selbstverständlich ist für MKW auch soziales Engagement, etwa Unterstützung und Sponsoring für Kultur und Sport wie zum Beispiel den Laufclub Hausruck oder den neuen Radsportverein Weibern.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
15.06.2020

Die Sieger des Ideenwettbewerbs „ausGUCK20“, den die Fachhoschule Kärnten in Kooperation mit proholz auslobt, wurden für ihre kreativen Entwürfe für einen Aussichtsturm aus Holz und Stahl ...

Aktuelles
20.05.2020

Zum sechsten Mal in Folge zeichnet „Luxi – der Licht-Preis“ innovative Studienarbeiten, Produkte, Projekte und Start-ups aus.

Gas- und Sanitärtechnik-Meisterin Selina Greml gewinnt den erstmals vergebenen "Meisterinnen Förderpreis"
Aktuelles
12.03.2020

Auch im Jahr 2020 sind Frauen in technischen und handwerklichen Berufen leider noch kein alltäglicher Anblick. Eine neue Auszeichnung des Innsbrucker Frauenserviceclubs „Soroptimist International ...

v.r.n.l.: WKÖ-Vizepräsident R. Schenz, die Vertreter der Preisträger-Unternehmen Bertsch Laska, Herz Armaturen und Starlinger & Co sowie WKÖ-Wirtschaftsdelegierter-Stellvertreterin L. Kronreif und WKÖ-Wirtschaftsdelegierter R. Thaler des AußenwirtschaftsCenters Almaty
Aktuelles
09.03.2020

Herz Armaturen darf sich über eine Auszeichnung freuen: In Tashkent wurde dem Österreichischen Unternehmen durch Richard Schenz, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), und dem für ...

Übergabe des Österreichischen Umweltzeichens durch Bundesministerin Leonore Gewessler an Anja Ebenschweiger, Geschäftsführerin der Airium GmbH.
Aktuelles
26.02.2020

Im Rahmen der Messe „Bauen & Energie“ in Wien überreichte Bundesministerin Leonore Gewessler Anja Ebenschweiger, Geschäftsführerin der Airium das Österreichische Umweltzeichen.

Werbung