Direkt zum Inhalt
Die "Corona Protection Shield" - Produktserie der Reed-Tocher Standout soll eine Ansteckung mit Coronaviren am Arbeitsplatz verhindern.

Corona: Reed-Tochter bietet Schutz vor Tröpfcheninfektion

15.04.2020

Reed-Tochter Standout bietet mit "CO-PS" Schutz vor Tröpfcheninfektion am Arbeitsplatz.

Die Sorge, wie schütze ich mich und andere vor einer Ansteckung durch das Coronavirus COVID-19, beschäftigt derzeit alle. Auch Unternehmen, die entweder bereits jetzt oder spätestens nach der Wiederaufnahme des Normalbetriebs mit Schutzmaßnahmen in der Arbeitswelt leben müssen. Mitarbeiter von Standout haben nun mit "CO-PS" - Corona Protection Shield -  eine Produktserie entwickelt und zur Marktreife gebracht, die dem Schutz vor der Ansteckung durch Coronaviren per Tröpfcheninfektion dient. Es handelt sich dabei um mobile Elemente aus Plexiglas, die in verschiedenen Größen und Ausführungen situationsabhängig eingesetzt werden können. Die Produktpalette reicht vom einfachen Aufsteller auf Schreibtischen über mehrteilige aluminiumgerahmte Konstruktionen für Multideskplätze oder Rezeptionspulte bis hin zu raumhohen, nur auf der Zugangsseite offenen Schutzkabinen sowie mobilen Trennwänden für Großraumbüros. Der Einsatz ist überall dort sinnvoll, wo Menschen in einem Raum zusammenarbeiten und untereinander sowie mit Kunden in persönlichen Kontakt treten: Büros (bis hin zu Großraumbüros) von Organisationen und Unternehmen, Ämter, Arztpraxen, Apotheken, Kanzleien, Empfangsbereiche, Einzelhandel – die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.

"Als technischer Full-Service-Dienstleister für Messen, Kongresse und Events sind unsere kreativen Fähigkeiten tagtäglich gefordert", sagt Christian Steiner, Geschäftsführer von STANDout mit Sitz in Salzburg. „So lag nahe, uns zu überlegen, ob wir mit unseren Ressourcen und Know how einen Beitrag zum Kampf gegen die Corona-Pandemie leisten können“. Da Trennwände bei Messeständen oder Kojen bei Kongressen zum Ausstattungsstandard gehören, war die Idee rasch geboren, dieses Know-how hier einzusetzen: ein Team hat sich umgehend an die Entwicklung des CO-PS-Systems, die Kurzform für Corona Protection Shield, gemacht.“

Werbung

Weiterführende Themen

Mit dem Härtefall-Fonds will die Regierung Kleinstunternehmern finanziell unter die Arme greifen.
Aktuelles
01.04.2020

Gut zu wissen: Im neuen Maßnahmenpaket für die Wirtschaft ist zur Bekämpfung der Corona-Krise auch ein Härtefall-Fonds vorgesehen. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir ...

Covid-19: Die neuen Regeln für Baustellen im Detail
Aktuelles
27.03.2020
Unter Beachtung dieser Schutzmaßnahmen für Baustellen (Stand 27.3.) darf weiter gebaut werden.
Auch die Voestalpine ist von den wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus stark betroffen und schickt seine Mitarbeiter in Kurzarbeit.
Aktuelles
24.03.2020

Die Voestalpine schickt seine Mitarbeiter in Österreich und anderen europäischen Ländern in die Kurzarbeit.

Unter dem Deckmantel "Corona" treiben Internet-Betrüger derzeit ihr Unwesen.
Aktuelles
24.03.2020

Betrüger nutzen Krisensituationen gerne, um sich selbst zu bereichern. Wer aktuell Informationen im Internet sucht oder per E-Mail erhält, sollte vorsichtig sein.

Branche
23.03.2020

In den letzten Tagen wurde das Kurzarbeitsmodell mehrfach überarbeitet und bietet für Arbeitgeber eine wirtschaftlich interessante Alternative zum Mitarbeiterabbau. Die wichtigsten Fragen sowie ...

Werbung