Direkt zum Inhalt

Das Schneiden dicker Bleche

02.08.2017

Wenn es darum geht, Blechdicken von bis zu 10 Millimetern zu trennen, ist der neue Dickblechnibbler N 1000 von Trumpf gefragt. Das Werkzeug wurde jüngst einem Facelift unterzogen und dadurch produktiver und ergonomischer gemacht.

Mit TruTool N 1000 bis zu 10 Millimeter dicke Bleche vibrationsarm trennen.
Der „Heavy-Duty-Stempel“ ist für den dauerhaften Einsatz in 10 mm dicken Blechen konzipiert.

Basis ist ein neuer Motor mit 2.600 Watt Leistung. Um die Dauerlastfähigkeit des Werkzeugs zu erhöhen, wurde außerdem das Getriebe des Nibblers überarbeitet und an die gesteigerte Leistung angepasst. So lassen sich Bleche verzugsfrei und mit wenig Vorschubkraft trennen, wobei der N 1000 in vier Schneidrichtungen bewegt werden kann.

Neu gestaltet haben die Trumpf-Entwickler zudem den Griff des Dickblechnibblers. Der Soft-Grip minimiert Vibrationen, gibt guten Halt und ermöglicht über lange Zeit ermüdungsfreies Arbeiten. Auch die Sicherheit im Umgang mit dem N 1000 wurde erhöht. Etwa durch einen standardmäßigen Handschutz, der das Einklemmen von Fingern verhindert.

Als weitere Besonderheit stellt Trumpf einen neuen „Heavy-Duty-Stempel“ vor. Er wurde gegenüber dem Standard-Stempel noch deutlich robuster konzipiert, um den dauerhaften Einsatz mit bestmöglicher Schnittqualität in 10 mm dicken Blechen gewährleisten zu können. Der Heavy-Duty-Stempel lässt sich auch bei Vorgängermodellen des Nibblers N 1000 einsetzen.

Werbung

Weiterführende Themen

Mittels Software-Unterstützung schneller von der Konstruktion zum fertigen Blechteil.
Metall- und Infotechnik
17.01.2018

Das Softwarepaket BG-Soft des Spezialisten für Blechbearbeitungsmaschinen Boschert integriert die Technologien Schneiden und Stanzen (BG-Cut) sowie Biegen (BG-Bend).

Lässt sich durch Armierungseisen nicht stoppen: Der Bohrsatz TE-YX von Hilti.
Beton
13.12.2017

Hilti bringt eine neue Lösung für das Bohren in Beton auf den Markt.

Mit den Schraubsystemen werden über 20 verschiedene Schraubfälle am Chassis abgedeckt. Das Werkzeug lässt sich mit seinem Gegenhalter in allen Achsen drehen und schwenken.
Technik
22.11.2017

Praxis. Um den Lärm in der Wohnwagen-Fertigung zu reduzieren, ersetzte der deutsche Fahrzeugbauer LMC Caravan seine alten Druckluft-Impulsschrauber durch dokumentationsfähige ...

Blechtechnik
13.11.2017

Lasersystem, das sowohl Rohre als auch Bleche schneiden kann, ermöglicht Metallverarbeitern das Bedienen zweier verschiedener Fertigungsmärkte mit nur einer Anlage.

Der so genannte SkyWalk ermöglicht es in der Trumpf Smart Factory in Chicago, die Produktionsanlagen mit ihrem Material- und Informationsfluss als Gesamtsystem zu begreifen.
Aktuelles
13.11.2017

Wie die vernetzte Produktion die Blechbearbeitung verändert, und wie die Fertigung der Zukunft aussehen kann, das hat Trumpf Anfang November 2017 auf der BlechExpo in Stuttgart ...

Werbung