Direkt zum Inhalt

Das Schneiden dicker Bleche

02.08.2017

Wenn es darum geht, Blechdicken von bis zu 10 Millimetern zu trennen, ist der neue Dickblechnibbler N 1000 von Trumpf gefragt. Das Werkzeug wurde jüngst einem Facelift unterzogen und dadurch produktiver und ergonomischer gemacht.

Mit TruTool N 1000 bis zu 10 Millimeter dicke Bleche vibrationsarm trennen.
Der „Heavy-Duty-Stempel“ ist für den dauerhaften Einsatz in 10 mm dicken Blechen konzipiert.

Basis ist ein neuer Motor mit 2.600 Watt Leistung. Um die Dauerlastfähigkeit des Werkzeugs zu erhöhen, wurde außerdem das Getriebe des Nibblers überarbeitet und an die gesteigerte Leistung angepasst. So lassen sich Bleche verzugsfrei und mit wenig Vorschubkraft trennen, wobei der N 1000 in vier Schneidrichtungen bewegt werden kann.

Neu gestaltet haben die Trumpf-Entwickler zudem den Griff des Dickblechnibblers. Der Soft-Grip minimiert Vibrationen, gibt guten Halt und ermöglicht über lange Zeit ermüdungsfreies Arbeiten. Auch die Sicherheit im Umgang mit dem N 1000 wurde erhöht. Etwa durch einen standardmäßigen Handschutz, der das Einklemmen von Fingern verhindert.

Als weitere Besonderheit stellt Trumpf einen neuen „Heavy-Duty-Stempel“ vor. Er wurde gegenüber dem Standard-Stempel noch deutlich robuster konzipiert, um den dauerhaften Einsatz mit bestmöglicher Schnittqualität in 10 mm dicken Blechen gewährleisten zu können. Der Heavy-Duty-Stempel lässt sich auch bei Vorgängermodellen des Nibblers N 1000 einsetzen.

Werbung

Weiterführende Themen

Neue Prozesse auf Trumpf 2D-Laserschneidmaschinen – 70 Prozent weniger Schneidgas – Doppelter Tafeldurchsatz.
Blechtechnik
13.05.2017

Mit neuen Prozessen setzt Trumpf einen Meilenstein auf dem Weg zu geringeren Teilekosten.

Blick ins Innenleben eines Ultrakurzpulslasers aus der TruMicro Serie von Trumpf.
Technik
16.02.2017

Trumpf entwickelt gemeinsam mit Partnern ein effizientes Hochleistungs-Lasersystem mit ultrakurzen Pulsen.

Der neue große Akku-Winkelschleifer WPB 36-18 LTX BL 230 ist dank LiHD Technologie leistungsstark wie eine 2.400-Watt-Netzmaschine.
Technik
02.02.2017

2 x 18V = 36V: Über eine neue Schnittstelle arbeiten die 36-Volt-Winkelschleifer und -Kombihammer von Metabo jetzt auch mit zwei 18-Volt-Akkus.

Balthasar Fischer: „Membranlose Lasersensoren lassen sich in einer ganzen Reihe industrieller Applikationen gewinnbringend einsetzen.“
Aktuelles
21.12.2016

Die Venture Capital Gesellschaft Trumpf Venture ist nun größter Investor beim Sensorik-Startup Xarion Laser Acoustics in Wien.

Kabellose Montage mit einem Akku-Winkelschrauber.
Technik
14.12.2016

Der 1. Jänner 2017 bringt das „Aus“ für Nickel-Cadmium-Akkus: Die giftigen NiCD-Batterien dürfen ab dann in der EU nicht mehr neu in Verkehr gebracht werden. Wie man das Leben ...

Werbung