Direkt zum Inhalt

Die Wiener Meisterschmiede wächst

06.04.2018

Live dabei. Eine Webcam dokumentiert den Baufortschritt des künftigen Ausbildungszentrums in Wien-Strebersdorf.

Nach einigen unvorhersehbaren Hürden beginnt die „Meisterschmiede“ in der Marksteinergasse in Wien 21 nun Realität zu werden. Im Jänner war es nach dem Aushub der Fundamentgräben zu einer Bauverzögerung gekommen, weil der Untergrund aus nicht tragendem Erdreich besteht. Die Folge: Das Fundament muss auf rund 80 „Pfähle“ gestellt werden, die bis zu zehn Meter in die Tiefe reichen.

Dann wurde auch noch festgestellt, dass die Marksteinergasse ins ­„Kriegsmittelgebiet“ fällt. Das heißt, es mussten im Bereich des Fundaments weitere Erkundungsbohrungen – sogenannte „Kriegsmittelsondierungen“ – getätigt werden.

Nach diesen Hürden geht es nun aber hurtig weiter – die letzte Aufnahme vor Redaktionsschluss zeigt bereits den fast fertigen Rohbau.

Hier geht’s zur Live-Webcam

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Innung & Netzwerke
26.09.2018

Veränderungen im Mitgliederstand Wien, August 2018.

Innung & Netzwerke
20.09.2018

Ein Themenschwerpunkt auf der Innungstagung im Herbst.

„Brandschutz und Gebäudesicherheit spielen übergreifend in die verschiedensten Gewerke hinein.“ BGS-Veranstalter Klaus Vogl
Gebäudetechnik
19.09.2018

Zweiter Anlauf: Die BGS – Fachmesse für Brandschutz, technische Gebäudeausrüstung und Gebäudesicherheit — findet nun am 7. und 8. November 2018 in der Marxhalle Wien ...

Gute Stimmung herrschte bei der Fachexkursion der Mechatroniker, die die Mitglieder in die Steiermark und nach Slowenien führte, wo Werksbesichtigungen von Top-Betrieben am Programm standen.
Innung & Netzwerke
18.09.2018

Drei Landesinnungen waren in der Steiermark & Slowenien unterwegs.

Innungsmeister der Wiener Rauchfangkehrer, Christian Leiner, appelliert, Heizgeräte ausreichend überprüfen zu lassen.
Aktuelles
10.09.2018

Hellhörig macht eine Aussage des Innungsmeister der Wiener Rauchfangkehrer, Christian Leiner: Knapp 8.000 Heizgeräte mussten im Vorjahr wegen Gefahr in Verzug gesperrt werden. Zwei Drittel von ...

Werbung