Direkt zum Inhalt
Die Halfen Befestigungstechnik wird unter anderem bei allen 3-S-Bahnen von Doppelmayr wie der Pardatschgratbahn in Ischgl eingesetzt.

Effiziente Seilbahnmontage dank Halfenschienen

26.06.2019

Flexible Befestigungstechnik sorgt für eine sichere Beförderung mittels Seilbahn.

Das Halfen Befestigungssystem ermöglicht die Anpassung von Anlagen bei geringen oder hohen, dynamischen Lasten direkt vor Ort.

Ob Hòn Thom in Vietnam, Koblenz oder Ischgl, alle drei Orte haben eins gemein: Täglich werden zig Personen in Seilbahnen freihängend von A nach B transportiert. Zum Einsatz kommen hier Anker- und Montageschienen von Halfen, die in Kombination mit Halfenschrauben eine bewährte Lösung anbieten. Weltweit werden unter anderem alle 3-S-Bahnen von Doppelmayr/Garaventa mit Halfen-Produkten ausgestattet und stellen so eine wirtschaftliche, flexible und sichere Montage sicher.

Schnelle Montage dank Halfenschienen

Um den extremen Anforderungen komplexer, anpassungsfähiger und lagerführender Seilbahn-Standardmodule gerecht zu werden, ist eine flexible Befestigungstechnologie erforderlich. Unterschiedlichste technische Komponenten lassen sich an die eingebauten Schienen HTA und HM mit systemeigenen Halfenschrauben effizient und sicher montieren, sodass die entsprechende Anlage innerhalb weniger Monate auch in luftiger Höhe unter Extrembedingungen realisiert werden kann. Darüber hinaus ermöglichen die Anker- und Montageschienen, Bauteile mit einer hohen Lasteinleitung exakt zu positionieren und jederzeit nachzustellen. Um Bautoleranzen auszugleichen, können die Bauteile zudem auf ganzer Länge verschoben werden. Die einzelnen Module lassen sich bei Reparaturbedarf mit geringem Aufwand austauschen. Aufgrund der wirtschaftlichen und flexiblen Montage werden auch bei diversen Seilbahnanlagen vorrangig Standardkomponenten mit der integrierten Befestigungstechnik von Halfen eingesetzt. Dadurch können die lagerführenden Standardmodule aufwandsarm an individuelle Anlagensituationen angepasst werden.

Pardatschgratbahn in Ischgl

Die Halfen Befestigungstechnik ist bei Seilbahnen auf der ganzen Welt im Einsatz. Die Pardatschgratbahn im österreichischen Ischgl befördert Wintersportler über 1.251 Höhenmeter hinauf ins Skigebiet und zählt damit zu den größten ihrer Art. Seit ihrer Eröffnung 2014 transportiert sie pro Stunde 2.800 Menschen bei einer Fahrtdauer von acht Minuten. Die einzelnen Kabinen bieten Platz für jeweils 28 Personen. Der komplexe Anlagenbereich dieser windsicheren Dreiseilumlaufbahn wird an der klassischen Halfenschiene, die bei diesem Objekt im Betonbereich verschiebbar ist, befestigt.

(tk)

Werbung

Weiterführende Themen

Mit dem neuen „aquaTurm“, der zugleich ein Energieturm ist, verwirklicht die Familie Räffle ein ehrgeiziges und eigenwilliges Bauprojekt.
Metallbau
01.08.2017

Der Wasserturm von Radolfzell am Bodensee ist das erste Nullenergiehochhaus der Welt.

Das Sortimo-Team vor der neuen Montagestation in Wr. Neudorf.
Aktuelles
14.03.2017

Anfang März 2017 hat in Wiener Neudorf die erste Sortimo-eigene Montageniederlassung ihre Pforten geöffnet.

V.l.n.r.: Gerhard Tauschmann (Würth), Dr. Peter Moser (Bürgermeister der Gemeinde Ludersdorf-Wilfersdorf), Hermann Eberl (Niederlassungsleitung Würth Österreich).
Aktuelles
08.11.2016

Der Montageprofi hat Anfang November in der Gemeinde Ludersdorf-Wilfersdorf bei Gleisdorf (Steiermark) sein 46. Kundenzentrum aufgemacht.

Die tonnenschwere Nike wurde über Nacht von Industriekletterern der Höhenwerkstatt hoch über Linz montiert.
Aktuelles
02.05.2016

Industriekletterer montieren der Stahlstadt Linz wieder ihre Nike-Flügel.

Werbung