Direkt zum Inhalt
Mit WorkHeld entwickelt das Wiener Startup Tablet Solutions eine Cloud-Lösung zur Organisation und Durchführung von Montage- und Serviceprozessen.

Effizienz bei Montage und Service

15.02.2017

Die mobile Anwendung WorkHeld ist eine Cloud-Lösung zur Organisation und Durchführung von Montage- und Serviceprozessen.

Das Management des Startup-Unternehmens Tablet Solutions: Benjamin Schwärzler und Christine Geier.

Das Wiener Startup-Unternehmen Tablet Solutions [www.tabletsolutions.at] hat mit WorkHeld eine Field Management Software entwickelt mit der die Produktivität von Montage- und Serviceprozessen gesteigert wird. Übersichtliche Projektplanung, Funktionen zur Arbeitszeiterfassung, Spesendokumentation und Mängelmanagement, sowie ein automatisiertes Reporting sind die Hauptfunktionen der Software. WorkHeld bietet damit eine komplette Lösung für die Kommunikations- und Organisations-Probleme zwischen mobilen Fachkräften und Projekt-Koordinatoren. Prominenter Kunde des von Investoren finanzierten Startup Unternehmens ist die international tätige Dopplmayr Seilbahnen GmbH.

„Wir möchten durch die Digitalisierung eine reibungslose, wirksame und vor allem effiziente Aufgabenerfüllung garantieren”, sagt der Geschäftsführer von Tablet Solutions, Benjamin Schwärzler. Betriebe mit mobilen Technikern haben oft mit Zeitverlust und hohen Kosten bei der Abwicklung von Montage- und Serviceeinsätzen zu kämpfen. Gründe dafür seien oft veraltete Informationen, fehlende Rücksprache-Möglichkeiten, eine unzureichende Übersicht über Ressourcen und Mängel und mühsame Dokumentationstätigkeiten. WorkHeld löst diese Probleme. Monteure und Servicetechniker können über ein Tablet zu jeder Zeit auf relevante Informationen, wie z.B. Baupläne, Stücklisten, Versandpapiere und Checklisten, zugreifen. Die Dokumentation der Arbeitszeit, Spesen und Mängel auf der Baustelle wird vereinfacht, und über die Anwendung kann außerdem direkt mit dem Leitungsbüro kommuniziert werden. WorkHeld beschleunige somit den gesamten Montage- und Serviceprozess, so Benjamin Schwärzler. Der Gründer von Tablet Solutions ist gelernter Maschinenbauer und Produktionsmanager. Seine Erfahrungen im Consulting und in Konstruktionsfirmen machten ihn auf die Probleme in Industrieunternehmen aufmerksam. Als zweite Geschäftsführerin holte Schwärzler die Wirtschaftsinformatikerin Christine Geier in das Startup-Team mit derzeit neun Beschäftigten. Geier bringt langjährige Erfahrung aus dem Bereich der Mobile Field Solutions und dem IT Management mit: Zuletzt war sie fünf Jahre lang bei thyssenkrupp Elevator für die SAP-basierten Field Solutions verantwortlich.

Referenzkunde Dopplmayr

Tablet Solutions kann auf den Vorarlberger Weltmarktführer Dopplmayr Seilbahnen GmbH als treuen Referenzkunden verweisen. Die Zusammenarbeit sei von individuellen Anpassungen und Feedback-Gesprächen geprägt und durch die Nähe zur Praxis konnte WorkHeld auf die konkreten Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten werden. „Wir fokussieren unsere Entwicklungstätigkeiten bewusst auf ein spezifisches Arbeitsfeld und können uns somit durch industriespezifische Gebrauchstauglichkeit von der Masse abheben”, sagt Co-Geschäftsführerin Christine Geier.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Produktionsbetriebe wie Tischlereien sind derzeit von den Einschränkungen nicht betroffen.
Aktuelles
16.03.2020

Dürfen Tischlereien auch weiterhin produzieren? Kann man geplante Lieferungen noch durchführen? Was tun Lehrlinge, wenn die Berufsschulen geschlossen haben? Was die aktuellen Maßnahmen für die ...

V.l. Clemens Hammerl, Ibrahim Imam, Domagoj Dolinsek, Sander van de Rijdt, Constantin Köck - die Geschäftsführung von Planradar freut sich über die Wachstumsfinanzierung
Aktuelles
05.03.2020

An der Series-A-Finanzierung in der Höhe von 30 Millionen Euro haben sich US Topinvestoren Insight Partners und e.ventures beteiligt.

Paul Giesinger, F & E Technologiemanager Mechatronik bei Lorch.
Metall- und Infotechnik
19.02.2020

Praxis. Mit Hilfe der Software „Solidworks Electrical“ können bei Lorch Schweißanlagen komplett mechatronisch konstruiert werden.

Das neue System CompactPITCH zur leichteren Montage.
Aktuelles
09.12.2019

Solarteure sollen es in Zukunft bei der Montage mit neuem System für Metall- und Schrägdächer von Aerocompact  leichter haben.

Sportwissenschaftler Andreas Argubi-Wollesen erklärt, wie sich Unterstützungselemente dank Pneumatik versteifen und dem Träger der Weste in bestimmten Positionen Haltearbeit abnehmen können.
Arbeitssicherheit
06.11.2019

Arbeitshilfe. Exoskelette als Unterstützungssysteme im Dienst von Arbeitsschutz und -sicherheit.

Werbung