Direkt zum Inhalt
Die Lolyo-App des Grazer Softwareunternehmens Cycoders verbindet Mitarbeiter und soll beim Anwerben neuer Fachkräfte helfen.

Eine App gegen den Fachkräftemangel

10.07.2019

Mit einer neuen Mitarbeiter-App namens Lolyo bringt das Grazer Softwareunternehmen Cycoders ein Social Intranet auf den Markt, das dabei hilft, neue Fachkräfte zu gewinnen.

Was tun, wenn die Auftragsbücher voll sind, aber am freien Arbeitsmarkt immer weniger geeignete Fachkräfte zu finden sind? In der Regel versucht man verzweifelt diesen Mangel mit ausländischen oder von anderen Unternehmen teuer abgeworbenen Arbeitskräften zu kompensieren. Oder man investiert in Employer Branding, um bei dem noch freien Fachpersonal am Markt mit Attraktivität zu punkten. Doch diese Gegenmaßnahmen sind nur kurz erfolgreich, wenn in den Unternehmen selbst eine lückenhafte Kommunikation zu den eigenen Mitarbeitern herrscht und darunter die Motivation und letztlich die Treue zum Arbeitgeber leiden. Ob ein Arbeitgeber für Fachpersonal attraktiv ist, hängt jedoch auch von der Zufriedenheit und Motivation der bestehenden Arbeitnehmer ab – denn die sind wichtige Meinungsbildner in ihrem Umfeld. Zudem tragen motivierte Mitarbeiter dazu bei, dass offene Stellen über persönliche Weiterempfehlungen schneller besetzt werden zu können.

Eine App, die alle Mitarbeiter verbindet

Wenn eine lebendige und motivierende Unternehmenskultur entstehen soll, muss ein reger Informationsaustausch herrschen. Das setzt jedoch voraus, dass auch jeder im Unternehmen Beschäftigte, ob in der Produktion, im Außendienst oder im Büro, die Möglichkeit zur Teilnahme an der internen Kommunikation erhält. Genau hier setzt die Mitarbeiter-App Lolyo an. Die App bietet allen Nutzern eine gewohnte Social-Media-Umgebung und einen umfangreichen Messenger. Mit diesem Social Intranet werden Unternehmensinfos sehr einfach vermittelt und der Kontakt unter den Mitarbeitern wird intensiviert. „Der Wissensaustausch im Unternehmen funktioniert damit um einiges schneller und einfacher. Das Wissen des Unternehmens wird vernetzt und ist für jeden direkt greifbar“, so Cycoders Geschäftsführer Thomas Mörth.

Mitarbeiter werben Mitarbeiter

Doch nicht nur bei der Verbesserung der Unternehmenskultur kann die App helfen, sondern auch dabei an neue Mitarbeiter zu kommen. Denn bei der Suche nach geeignetem Fachpersonal sollte man auch bei den eigenen Mitarbeitern beginnen. Deshalb hat man in die App ein „Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programm integriert, sodass jede Person im Unternehmen eine offene Stelle sehr einfach im eigenen sozialen Umfeld weiterempfehlen kann. Interessenten können sich direkt auf diese Stellenanzeige hin bewerben und die Empfehlenden erhalten dafür vom Arbeitgeber ein „Dankeschön“. „Durch Mitarbeiter-Empfehlungen werden offene Stellen schneller und einfacher besetzt und eine durch eine persönliche Empfehlung eingestellte neue Fachkraft ist nachgewiesen performanter“, ergänzt der technische Geschäftsführer Martin Gueß.

Rege Teilnahme durch ein Motivationssystem

Trotz der Vorteile, ist es für einige ein großer Schritt, die App auf das eigene Smartphone zu laden. Um den Anreiz einer Teilnahme zu steigern, enthält die App ein Motivationssystem, das die Nutzer für die Teilnahme selbst, aber vor allem für die Aktivität in diesem Social Intranet „belohnt“. Es baut auf dem in unserer sozialen Gesellschaft tief verankertem Prinzip der Gegenseitigkeit auf. So bekommen die Mitarbeiter zum Beispiel für das Kommentieren von Beiträgen, für die Teilnahme an Umfragen oder für das Empfehlen von offenen Stellen Punkte, die wiederum gegen Goodies eingelöst werden können.

Erfolgreich im Einsatz

Aktuell beweist sich die App bereits bei den ersten Anwendern, unter anderem beim Glasproduzenten Stölzle Oberglas mit Hauptsitz im steirischen Köflach. „Mit der App ist eine begeisternde Plattform für unsere knapp 450 Mitarbeiter in Bärnbach entstanden“, sagt PR-Leiterin  Doris Marka. „Bereits in den ersten vier Wochen haben sich knapp 50 Prozent der Belegschaft die App auf ihr Smartphone geladen. In diesem Zeitraum wurden rund 94 Beiträge veröffentlicht, 2.498 Kommentare geschrieben und rund 4.713 Mal haben Mitarbeiter „Gefällt mir“ angeklickt.“ Lolyo wird aufgrund des Erfolges aktuell in der gesamten Stölzle Gruppe eingeführt. Die App wird dann für alle rund 2.500 Mitarbeiter in Österreich, Polen, Frankreich und England verfügbar sein.

Werbung

Weiterführende Themen

Einfache und schnelle Dokumentation von Messwerten.
Technik
10.08.2016

Mit der neuen Measuring Master App von Bosch können Handwerker die Daten von drei verschiedenen Bluetooth-Messgeräten in einer Anwendung verarbeiten und dokumentieren.

Am Smartphone bestellt, kann eine Stunde später die Ware in einem der 41 Kundenzentren abgeholt werden.
Technik
04.08.2015

Mit der neuen Würth App „Click & Collect“ sind die wichtigsten Werkzeuge stets in Reichweite.

Werbung