Direkt zum Inhalt

Einreichfrist zum Aluminium-Architektur-Preis 2014 verlängert

29.09.2014

Das Aluminium-Fenster-Institut (AFI) hat in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den mit 10.000 Euro dotierten Aluminium-Architektur-Preis 2014 ausgeschrieben. Die Einreichfrist ist nun bis 6. Oktober 2014 verlängert worden.

„Mit dem Preis werden innovative, herausragende architektonische Leistungen ausgezeichnet, die die gestalterischen sowie technischen Möglichkeiten von Aluminiumprofilen aufzeigen und die Dauerhaftigkeit sowie Wertbeständigkeit von Aluminiumanwendungen dokumentieren“, erklärt Harald Greger, Geschäftsführer des Aluminium-Fenster-Institutes.

Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury aus namhaften Repräsentanten der österreichischen Architekturszene bestehend aus: Marion Gruber (IG Architektur), Iva Kovacic (TU Wien), Christian Kühn (Architekturstiftung Österreich), Stefan Marte (Marte.Marte Architekten, Preisträger Aluminium-Architektur-Preis 2012), Andreas Renner (AFI). Lebenszyklusbetrachtungen, Nachhaltigkeitskonzepte und Gebäudezertifizierungen sind dabei ebenso Beurteilungskriterien, wie technische und ästhetische Aspekte inklusive qualitativ hochwertiger Oberflächenveredelung.

 

Eingereicht werden können in Österreich ausgeführte Bauten - sowohl Neubauten als auch Sanierungen - die nach dem 1. Jänner 2011 fertiggestellt wurden. Weitere Voraussetzung für die Einreichung ist die überwiegende Verwendung von Aluminium-Profilsystemen, der zur Gemeinschaftsmarke Alu-Fenster zählenden Systeme Hueck und Schüco. Zur Teilnahme berechtigt sind Architekten, Planer, Bauherren und Metallbauer - mit einem oder auch mehreren Projekten. Die Einreichung erfolgt heuer zum ersten Mal online unter www.alufenster.at/AAP2014.

 

Die Preisverleihung findet am 13. November 2014 im Erste-Bank-Event-Center, Wien statt.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Raumtrennelemente der Tiroler Edelschmiede sorgen für ein luftig-leichtes Wohngefühl.
Aktuelles
17.12.2018

Industriedesign aus Stahl und Glas sorgt für einen Hauch von Loft im Innenraum.

Mit der richtigen Verschattung wird für die optimale Temperatur gesorgt.
Metallbau
12.12.2018

Aus alt wird modern. Wie man ein Fünfzigerjahre-Haus mittels Wintergarten erweitert.

State-of-the-Art-Architektursprache für ein Hightech-Gebäude
Aktuelles
09.11.2018

Runde Ecken. Das Technologie-Center Paris besticht durch seine Außenhaut aus Aluminium in harmonischer Form.

Preisträger der GAD-Awards 2018
Aktuelles
30.10.2018

Die Architekturfakultät der Technischen Universität Graz präsentierte am 12. Oktober 45 nominierte Abschlussarbeiten des letzten Studienjahres. Eine international besetzte Fachjury zeichnete fünf ...

Metallbau
25.09.2018

Fachbeitrag. Die Funktionalität von Gläsern geht längst weit über die bewährten Basiseigenschaften des transparenten Werkstoffes hinaus.
Von Claudia Siegele*) ...

Werbung