Direkt zum Inhalt

Einreichfrist zum Aluminium-Architektur-Preis 2014 verlängert

29.09.2014

Das Aluminium-Fenster-Institut (AFI) hat in Zusammenarbeit mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den mit 10.000 Euro dotierten Aluminium-Architektur-Preis 2014 ausgeschrieben. Die Einreichfrist ist nun bis 6. Oktober 2014 verlängert worden.

„Mit dem Preis werden innovative, herausragende architektonische Leistungen ausgezeichnet, die die gestalterischen sowie technischen Möglichkeiten von Aluminiumprofilen aufzeigen und die Dauerhaftigkeit sowie Wertbeständigkeit von Aluminiumanwendungen dokumentieren“, erklärt Harald Greger, Geschäftsführer des Aluminium-Fenster-Institutes.

Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury aus namhaften Repräsentanten der österreichischen Architekturszene bestehend aus: Marion Gruber (IG Architektur), Iva Kovacic (TU Wien), Christian Kühn (Architekturstiftung Österreich), Stefan Marte (Marte.Marte Architekten, Preisträger Aluminium-Architektur-Preis 2012), Andreas Renner (AFI). Lebenszyklusbetrachtungen, Nachhaltigkeitskonzepte und Gebäudezertifizierungen sind dabei ebenso Beurteilungskriterien, wie technische und ästhetische Aspekte inklusive qualitativ hochwertiger Oberflächenveredelung.

 

Eingereicht werden können in Österreich ausgeführte Bauten - sowohl Neubauten als auch Sanierungen - die nach dem 1. Jänner 2011 fertiggestellt wurden. Weitere Voraussetzung für die Einreichung ist die überwiegende Verwendung von Aluminium-Profilsystemen, der zur Gemeinschaftsmarke Alu-Fenster zählenden Systeme Hueck und Schüco. Zur Teilnahme berechtigt sind Architekten, Planer, Bauherren und Metallbauer - mit einem oder auch mehreren Projekten. Die Einreichung erfolgt heuer zum ersten Mal online unter www.alufenster.at/AAP2014.

 

Die Preisverleihung findet am 13. November 2014 im Erste-Bank-Event-Center, Wien statt.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
07.05.2020

Bereits zum zwölften Mal schreibt das Aluminium-Fenster-Institut (AFI) gemeinsam mit der Architekturstiftung Österreich und der IG Architektur den Aluminium-Architektur-Preis aus.

Hochwertige Haus- und Wohnungseingangstüren aus Aluminium liegen im Trend. Das verdeckte Türband „Roto Solid C“ gibt es jetzt auch für nach außen öffnende Varianten. Es zeichnet sich laut Hersteller durch ästhetische, funktionale und verarbeitungsspezifische Praxisvorteile gleichermaßen aus.
Aktuelles
28.04.2020

Das Tür-Portfolio von Roto hat mit dem verdeckten Türband „Roto Solid C“ ein neues Mitglied.

Aktuelles
12.03.2020

Das Messequartier in Dornbirn wurde von 28. Februar bis 1. März zum Treffpunkt für regionale Dienstleister und interessierte Besucher rund um die Themen Architektur, Bauhandwerk, Energie und ...

Yona Friedman in seiner Pariser Wohnung im Jahr 1988
Aktuelles
28.02.2020

Am 21. Februar 2020 ist der Architekt und Stadtplaner Yona Friedman in hohem Alter verstorben. Seine Vision einer leichten, mobilen und auch kostengünstigen Architektur ist ein großartiges ...

Die Form der Hütte der Tiroler Dreiplus Architekten ist das Resultat der Funktion.
Aktuelles
16.01.2020
Ressourcenschonendes Bauen im hochalpinen Bereich und qualitativ hochwertige und ansprechende Architektur sind schon längst kein Gegensatz mehr. Wie der Neubau der Seethalerhütte im ...
Werbung