Direkt zum Inhalt
Zwei Jahre lang werden Ideen zur Verbesserung von Schmiedewerkzeug gesammelt

Gesucht: Die ergonomische Schmiedezange

18.06.2019

ErgoZang“ soll Belastungen bei der Schmiedearbeit reduzieren.

Um die Gesundheit der Schmiedearbeiter zu schonen, wollen Ingenieure am In­stitut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) eine ergonomische Schmiedezange entwickeln. Sie soll Stöße und Schwingungen dämpfen, beim Greifen unterstützen und Belastungen durch das Bauteilgewicht reduzieren. Das kann Schmiedeunternehmen einen klaren Nutzen bringen, denn wenn Mitarbeiter länger gesund bleiben, spart dies Kosten. 
Im Forschungsprojekt „ErgoZang“ ­arbeiten die IPH-Ingenieure eng mit kleinen und mittleren Schmiedeunternehmen und Zangenherstellern zusammen. Die Belastungen während der Arbeit werden gemessen, und die Erkenntnisse fließen direkt in die Entwicklung der neuen Zange(n) ein, um die Belastungen bei der Arbeit zu reduzieren, Schmerzen vorzubeugen – und Krankenstände zu senken helfen.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Höherer Komfort, mehr Flexibilität, vorteilhaft für Hand und Arm: Die neuen 3M Schruppscheiben.
Produkte
13.08.2018

3M hat die neue Cubitron II Flex Grind Schruppscheibe entwickelt, die bei gleichbleibender Leistung mehr Komfort bietet.

Termine
13.08.2018

Das Bundesdenkmalamt, Informations- und Weiterbildungszentrum Baudenkmalpflege, veranstaltet nachfolgende Kurse/Seminare zum Thema Metallbearbeitung in der Kartause Mauerbach:

Metallische Gläser gelten als Schlüssel für zukünftige Innovationen.
Aktuelles
13.08.2018

Deutsche Materialforscher entwickelten eine neue Klasse metallischer Gläser für mögliche Anwendungen im Leichtbau.

Das Transmissionselektronenmikroskop ASTEM ermöglicht die Charakterisierung von Nanostrukturen in kristallinen Materialien wie Halbleitern und Metallen mit atomarer Auflösung – einschließlich ihrer chemischen Zusammensetzung und ihrer physikalischen Eigenschaften.
Aktuelles
10.08.2018

Mikrostruktur im Fokus. In einem ACR-Forschungsprojekt des Grazer Zentrums für Elektronenmikro­skopie (ZFE) mit dem Österreichischen Gießereiinstitut (ÖGI) werden die ...

Das Team der Tiroler Edelschmiede – v. l.: Stefan Schwentner, Fabian Buchauer, Maria Hauser, Thomas Zelger, Benedikt Lechner, Marcel Triendl, Lukas Daxer, Tobias Wurzenrainer, Hans Schwentner.
Aktuelles
01.08.2018

Die Tiroler Edelschmiede präsentierte in Waidring die Vielfalt des Traditionshandwerks.

Werbung